Suchen

Bis zu 60 Prozent weniger Anrufe: Neuer Whatsapp-Service speziell für Autohäuser

| Autor: Christoph Seyerlein

Reagiert ein Kfz-Betrieb nicht auf den Anruf eines Kunden, ist dieser häufig verloren. Abhilfe für Autohäuser, die damit zu kämpfen haben, verspricht nun ein speziell für Kfz-Betriebe entwickelter Whatsapp-Chatbot.

Firmen zum Thema

Nach Angaben von Messenger People ist der Chatbot „Lacky“ aktuell bei zahlreichen Autohäusern im Test.
Nach Angaben von Messenger People ist der Chatbot „Lacky“ aktuell bei zahlreichen Autohäusern im Test.
(Bild: Messenger People)

Ein hohes Anrufvolumen kann Autohäuser gerade in Zeiten von Abstandsregeln und Co. vor Probleme stellen. Im schlechtesten Fall verärgern Betriebe damit ihre Kunden. Ein Ansatz, das zu vermeiden, könnte ein neuer Service des Dienstleisters Messenger People sein. Mit „Lacky“ haben die Münchner einen Whatsapp-Chatbot speziell für Kfz-Betriebe entwickelt.

Nach Angaben des Unternehmens kann Lacky die gängigsten Kundenanfragen automatisiert, schnell und DSGVO-konform beantworten. Möglich sind Terminvereinbarungen, die Abwicklung von Kosten-Freigabe-Prozessen, die Übermittlung des Reparatur-Status, die Abfrage von Personalien, Kennzeichen oder Kilometerstand und die Beantwortung von allgemeinen Fragen zu Öffnungszeiten und Anfahrt.

Getestet hat Messenger People den Chatbot bereits in mehreren BMW-Niederlassungen. Etwa 80 Prozent der über jenen Kanal eingehenden Fragen kann Lacky nach Unternehmensangaben ohne Hilfe eines Serviceberaters beantworten. Damit könne auch das Anrufvolumen um bis zu 60 Prozent sinken. Albert Rösch, Leiter Serviceberatung in der BMW-Niederlassung München, die den Chatbot im Einsatz hat, sagt: „Es hat sich sehr schnell gezeigt, dass Berater und Kunden den Whatsapp-Service begeistert annehmen.“ Inzwischen testen laut Messenger People zahlreiche Händler den Service.

Auch andere Messenger-Dienste werden abgedeckt

Der Chatbot lasse sich in nur wenigen Schritten implementieren und an die Bedürfnisse des jeweiligen Autohauses anpassen, verspricht der Anbieter. Auch mit bestehenden Systemen könne er verknüpft werden, beispielsweise um Informationen abzurufen oder in vorhandene CRM-Systeme zu übergeben.

Lacky ist Teil der gesamten Software-Lösung von Messenger People, die auch die Dienste Telegram, Facebook Messenger, Apple Business Chat, Viber und Notify unterstützt. Das Standard-Paket für mittelständische Unternehmen kostet 499 Euro pro Monat und ist monatlich kündbar. Es gibt keine Setup-Gebühr und keine Mindestlaufzeit.

(ID:46745065)

Über den Autor