Blaupunkt-Radio mit Retro-Optik und moderner Technik

Youngtimer-Radio mit vielen neuen Features

| Autor: Steffen Dominsky

Das Blaupunkt-Radio „Bremen“ aus den 1980er Jahren ist zurück.
Das Blaupunkt-Radio „Bremen“ aus den 1980er Jahren ist zurück. (Bild: Evo-Sales GmbH)

Über viele Jahrzehnte hinweg bescherte die Marke Blaupunkt Menschen in ihren fahrbaren Untersätzen beste Empfangs- und Klangerlebnisse. Da verwundert es nicht, dass sich einige Modelle zu wahren Kultobjekten entwickelt haben. So auch das legendäre Blaupunkt „Bremen SQR 46“ aus dem Jahr 1986. Das gibt es nun wieder in einer Neuauflage zu kaufen. Dabei vereint die Neuinterpretation des beliebten 1-DIN-Autoradios das Design der Achtziger mit den Technologien von heute. Das Resultat schimpft sich „Bremen SQR 46 DAB“.

Neben einer modernen Vario-Colour-Beleuchtung für die Tasten und das Display bietet das neue Bremen einen FM-RDS-Tuner und einen DAB+-Digital-Tuner – eine aktive DAB+-Scheibenantenne ist im Lieferumfang enthalten. Neu sind auch die zahlreichen seriellen Schnittstellen, darunter zwei USB-Ports, ein AUX-Anschluss und ein SDHC-Slot. Auch Audiostreaming via Bluetooth ist möglich. Zudem ist das Radio „Made for iPhone/iPod“, sprich gewährleistet eine entsprechende Kompatibilität. Twin-Connect ist für die gleichzeitige Koppelung von zwei Smartphones ebenfalls mit an Bord, genauso wie ein externes Bluetooth-Mikrofon für eine Freisprecheinrichtung. Zugang zum Telefonbuch und die Wiedergabe der Navigationsanweisungen des verbundenen Smartphones gehören ebenfalls zum Funktionsumfang.

Ein Anschluss an die Lenkradfernbedienung erfolgt auf Wunsch über die dafür vorgesehene Schnittstelle. Zusätzlich ist eine Infrarotfernbedienung dabei. Die „Comfort Browsing“-Funktion des verjüngten Soundgenerators ermöglicht es dem Nutzer, in seiner Musiksammlung schnell und präzise zwischen den Titeln zu wechseln. Die maximale Power von 200 Watt (4 x 50 Watt) soll in Kombination mit X-Bass, einem separaten Subwoofer-Ausgang und einem Vier-Kanal-Vorverstärker-Ausgang ein „mitreißendes Sounderlebnis“ bieten.

Anders als das Original enthält das neue Bremen SQR 46 DAB kein Kassettenlaufwerk, wartet dafür aber mit einer kurzen Einbautiefe auf. Ab Ende August 2019 ist das neue alte Radio laut Anbieter im Schmuckkarton zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 449 Euro im Handel erhältlich. Vertrieben wird das Modell von der Evo Sales GmbH aus Hameln, einer von zahlreichen Lizenznehmern der Marke Blaupunkt. Inhaber der Namensrechte an Blaupunkt ist die luxemburgische GIP Development SARL. Neben Autoradios und Navigationssystemen gibt es mittlerweile auch Nähmaschinen, Mobiltelefone, Saugroboter und Luftverbesserer aus asiatischer Produktion mit dem bekannten blauen Punkt als Markenlogo.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46064266 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen