Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen Bley bleibt Präsident

Von Doris Pfaff

Bei ihrer Versammlung in Walsrode wählten die Delegierten ihre Verbandsspitze wieder. Präsident Karl-Heinz Bley spricht von schwierigen Zeiten und zu meisternden Herausforderungen.

Der Vorstand und Präsidium: (v. l.) Christian Metje, Markus Ahrens, Lothar Freese, Joachim Czychy, Markus Hünken, Karl-Heinz Bley, Hans Jörg Koßmann, Arnulf Winkelmann, Thomas Schacht und Oliver Schatta.
Der Vorstand und Präsidium: (v. l.) Christian Metje, Markus Ahrens, Lothar Freese, Joachim Czychy, Markus Hünken, Karl-Heinz Bley, Hans Jörg Koßmann, Arnulf Winkelmann, Thomas Schacht und Oliver Schatta.
(Bild: Kfz-Gewerbe Niedersachsen)

Karl-Heinz Bley bleibt Präsident und Landesinnungsmeister: Bei der Mitgliederversammlung in Walsrode wählten die Delegierten den 69-Jährigen zum fünften Mal an die Spitze des Verbands. Als Stellvertreter stehen ihm weiterhin Arnulf Winkelmann und Hans Jörg Koßmann zur Seite.

„Es waren und bleiben schwere Zeiten für unsere Unternehmen“, sagte Bley. Hinter dem Kfz-Gewerbe lägen bittere acht Monate. Und es sei nicht absehbar, worauf sich die Betriebe noch einstellen müssten. Verändertes Kunden- und Mobilitätsverhalten, sinkende Serviceerlöse, Elektrifizierung, neue Wettbewerber, Online-Vertriebsmodelle, unklare digitale Strategien, undurchsichtige Agenturplanungen von Herstellern, Klima- und Verkehrswende, hohe Inflation, Teuerungswellen für Energie und den täglichen Bedarf, Corona, der Krieg in der Ukraine – all das seien Herausforderungen, die es zu meistern gelte.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung