Bosch ist eigene Batteriezellfertigung zu teuer

Autor Christoph Seyerlein

Bosch will auch künftig Batteriezellen zukaufen statt sie selbst zu fertigen. Ein Rückschritt bei der E-Mobilität soll das für den Konzern aber nicht sein. Im Gegenteil: Bis spätestens 2020 will Bosch „Marktführer im Massenmarkt“ sein.

Anbieter zum Thema

Bosch will Batteriezellen auch künftig zukaufen.
Bosch will Batteriezellen auch künftig zukaufen.
(Bild: Bosch)

Bosch wird auch in Zukunft nicht in die Fertigung von Batteriezellen einsteigen. Wie der Zulieferer am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, wolle er auch in Zukunft jene Komponenten zukaufen. Eine eigene Produktion ist dem Konzern schlicht zu teuer und sei zudem „für unseren Erfolg nicht ausschlaggebend“, wie der zuständige Geschäftsführer Rolf Bulander sagte.

Auch in der Zellforschung macht Bosch einen Schnitt. Das im Bereich der Lithium-Ionen-Technologie tätige Gemeinschaftsunternehmen Lithium Energy and Power GmbH & Co. KG (LEAP) ist damit Geschichte. Sein Tochterunternehmen Seeo, das an Festkörper-Batterien forscht, will Bosch verkaufen.

Stattdessen plant der Konzern ein Kompetenzzentrum für Batteriesysteme, mehrere Hundert Beschäftigte sollen dort in Zukunft arbeiten. Sie werden Batteriemanagementsysteme und 48-Volt-Batteriesysteme entwickeln und Zellen spezifizieren.

Von einem Rückschritt in Sachen E-Mobilität will bei Bosch aufgrund der Entscheidung aber niemand sprechen. Stattdessen gab Bulander das selbstbewusste Ziel aus, „spätestens bis 2020 Marktführer im Massenmarkt“ sein zu wollen. Dazu setzt Bosch auf „System-Know-how“ sowie die Entwicklung und Produktion der Schlüsselkomponenten des elektrischen Antriebs wie Elektromotor, Leistungselektronik und Batteriesysteme. Über das Auto hinaus will Bosch mit Mobilitätsdienstleistungen und Investitionen in die Ladeinfrastruktur die Elektromobilität vorantreiben.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45165887)