Bosch: Qualitätscheck per App

Reparatur-ID-Label dokumentiert Expertenreparatur

| Autor: Ottmar Holz

Die Informationen der Reparatur-ID können schnell mit der Bosch Qualityscan-App abgerufen werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Die Informationen der Reparatur-ID können schnell mit der Bosch Qualityscan-App abgerufen werden. (Foto: Bosch)

Common-Rail-Injektoren und Einspritzpumpen von Bosch, erhalten künftig den Qualitätsnachweis, dass sie von autorisierten Bosch-Diesel-Spezialisten repariert wurden. Spezielle „Reparatur-ID-Labels“, die der qualifizierte Experte an diesen Teilen anbringt, dokumentieren die Reparatur. Ein Mechaniker kann die Informationen der Reparatur-ID im Bedarfsfall schnell mit der „Qualityscan-App“ von Bosch abrufen. Sie steht kostenlos für Android- und iOS-Smartphones zur Verfügung.

Die App zeigt alle Komponentendaten aus der Bosch QualityScan-Datenbank an, wie beispielsweise die IMA-Codierung der Korrekturdaten für die ECU oder Kontaktinformationen zum Bosch Diesel-Spezialisten, der die Reparatur ausgeführt hat. Auch über eine spezielle Website kann die Werkstatt die Daten der einzelnen Komponenten nach Eingabe der Reparatur-ID abrufen.

Strenge Qualitätsauflagen

Nur autorisierte Bosch-Diesel-Center und Bosch-Diesel-Service-Betriebe können Daten zu den von ihnen reparierten Dieselkomponenten in die Qualityscan-Datenbank einstellen. Für die Autorisierung zu dem Bosch-Qualitätssystem müssen die Diesel-Spezialisten über zertifizierte Prüfeinrichtungen verfügen, spezielle Reparatur- und Prüfmethoden beherrschen sowie die Original-Prüfdaten und Ersatzteile von Bosch verwenden. Außerdem werden die reparierten Dieselkomponenten einer Qualitätsprüfung nach Bosch-Vorgaben unterzogen, bevor sie mit der einer Reparatur-ID gekennzeichnet werden dürfen.

Dieselkomponenten, die in der Datenbank dokumentiert sind, werden zudem mit einer Garantie auf die durchgeführten Reparaturarbeiten und in einer speziellen Verpackung ausgeliefert. Der Kunde hat nach Herstellerangaben damit die Sicherheit, auch bei reparierten Einspritzpumpen und Injektoren ausschließlich Qualität nach den Vorgaben von Bosch zu erhalten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43300557 / Service)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen