Bosch-Service Mezger steckt sich eigene, hohe Qualitätsziele

Jury des Deutschen Werkstattpreises besucht freien Kfz-Betrieb in Dresden

| Autor: Norbert Rubbel

Der Bosch-Car-Service-Betrieb Mezger in Dresden ist beim Deutschen Werkstattpreis 2019 unter den Top-Ten-Betrieben.
Der Bosch-Car-Service-Betrieb Mezger in Dresden ist beim Deutschen Werkstattpreis 2019 unter den Top-Ten-Betrieben. (Bild: Rubbel)

Das Qualitätsmanagement des Bosch-Car-Service-Betriebs Mezger in Dresden ist bemerkenswert: Werkstattleiter Ronny Leutholt führt regelmäßig eigene Werkstatttest durch und präpariert Fehler an den Kundenfahrzeugen, um eine hohe Arbeitsqualität sicherzustellen. Er gibt seinen Mitarbeitern Checklisten an die Hand, deren Inhalte weit über die der Fahrzeughersteller hinausgehen – beispielsweise für den Annahme-, den Frühjahrs- oder den Urlaubscheck.

Zudem lernen die Mitarbeiter mit Kundenkontakt „Techniken zur Einwandbehandlung“, um eventuelle Beanstandungen der Kunden rhetorisch auszuräumen und sie langfristig an den Betrieb zu binden. Auch Maßnahmen „zur systematischen Weiterentwicklung als Verkäufer und Serviceberater“ sollen das Qualitätsniveau der freien Werkstatt an der Wiener Straße der sächsischen Landeshauptstadt steigern.

Dass der Bosch-Car-Service-Betrieb seinen Kunden ohnehin einen super Service anbietet, belegen die Auszeichnungen der Karlsruher Bosch-Zentrale und Zertifikate seines Großhändlers. Auch ständige Auditierungen, Trainings und Fortbildungen sorgen für eine hohe technische Kompetenz des Unternehmens und der Mitarbeiter. „Wir haben unsere Qualitätsmaßstäbe in der Unternehmensgruppe Mezger so hoch gesetzt, dass sie noch über denen von Bosch liegen“, erklärt Julian Hofmann, Assistent der Geschäftsführung, den Jurymitgliedern des Deutschen Werkstattpreises 2019.

Mezger zählt zu den Besten

Das Qualitätsmanagement und dazu selbst konzipierte Marketingmaßnahmen zur Kundenbindung haben der Jury des Deutschen Werkstattpreises sehr gut gefallen. Die Entscheidung der Jurymitglieder, bestehend aus Vertretern der Redaktion »kfz-betrieb« und der Automechanika Frankfurt: Der Dresdener Bosch-Car-Service-Betrieb der Mezger GmbH + Co. KG gehört zu den Top-Ten-Betrieben des Deutschen Werkstattpreises 2019.

Interessierte Inhaber und Mitarbeiter von freien Werkstätten sollten sich die Preisverleihung nicht entgehen lassen. Sie findet abends am 18. Oktober 2019 statt, dem Vorabend der Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe im Würzburger Vogel Convention Center. Übrigens ist die Teilnahme an der Preisverleihung für die Besucher der Fachtagung kostenlos.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46061060 / Service)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen