Cartec leitet Generationswechsel ein

Roland Fuchs holt Sohn Daniel in die Geschäftsführung

| Autor: Christoph Seyerlein

Daniel Fuchs gehört künftig zur Geschäftsführung von Cartec.
Daniel Fuchs gehört künftig zur Geschäftsführung von Cartec. (Bild: Cartec)

Nachfolge gesichert: Roland Fuchs (61), Inhaber von Cartec Autotechnik Fuchs GmbH, hat zum Jahresstart 2018 seinen Sohn Daniel in die Geschäftsführung geholt. Der Generationswechsel ist beim Smart-Repair-Unternehmen aus Plüderhausen/Stuttgart damit eingeleitet.

Große Überredungskunst war in diesem Fall nicht nötig: Daniel Fuchs wollte aus eigenen Stücken das Geschäft seines Vaters fortführen. Auslöser dafür war die Automechanika 2016: „Ich begleitete diese Messe zum ersten Mal in einer Vertriebsfunktion. Dort habe ich durch die vielen Gespräche mit Kunden und Interessenten aus aller Welt einen ganz neuen Blick dafür bekommen, was Cartec alles kann und wie wir die Kfz-Branche in ihren Prozessen mit unseren Lösungen effektiv unterstützen“, sagt Daniel Fuchs.

Der 29-Jährige kennt den Automotive-Sektor bereits aus seiner bisherigen beruflichen Laufbahn. Der studierte Wirtschaftsingenieur (FH) begann seine Karriere als Trainee bei Mercedes. In der Folge baute er unter anderem die Einkaufsorganisation des Autobauers in Peking mit auf. Zuletzt war Fuchs bei Mercedes-AMG im Einkauf für den Bereich Triebstrang verantwortlich.

Der Schritt vom Weltkonzern in den Mittelstand fällt Daniel Fuchs nach eigenen Angaben nicht schwer: „Der Bedarf an Smart Repair-Lösungen ist ungebrochen groß. Außerdem liebe ich es, eigene Dinge zu entwickeln und marktfähig zu machen.“ Darüber hinaus sei Cartec längst über die DACH-Grenzen hinaus tätig – und sehe noch viel Potenzial auf dem internationalen Markt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45133262 / Service)

Plus-Fachartikel

Jaguar Land Rover: Ins Wanken geraten

Jaguar Land Rover: Ins Wanken geraten

Während Jaguar in Deutschland nach wie vor wächst, leidet die Erfolgsmarke Land Rover stark unter der Dieselkrise. Für die Händler, die mehrere Millionen Euro in ihre Betriebe investiert haben, ist die aktuelle Situation kein Zuckerschlecken. lesen

Influencer-Marketing: Meinungsmacher nutzen

Influencer-Marketing: Meinungsmacher nutzen

Blogger, Instagramer oder Youtuber sind inzwischen gefragte Werbepartner für viele Unternehmen. Auch für Autohändler kann eine solche Kooperation nützlich sein – wenn man sich seiner Ziele bewusst ist und auf die richtigen Partner setzt. lesen