DAT will nun auch die neutrale Plattform für Live-Daten werden

Beteiligung am Start-up-Unternehmen High Mobility

| Autor: Jan Rosenow

Neue Partner: Kevin Valdek (High-Mobility), Dr. Thilo Wagner (DAT) und Risto Vahtra, Gründer von High-Mobility.
Neue Partner: Kevin Valdek (High-Mobility), Dr. Thilo Wagner (DAT) und Risto Vahtra, Gründer von High-Mobility. (Bild: Jens Jeske)

Im Fahrzeug generierte Daten können als Basis für vielfältige neue Geschäftsfelder dienen. Beispielsweise lassen sich durch das frühzeitige Erkennen von Verschleiß oder technischen Problemen dem Kunden maßgeschneiderte Reparaturangebote unterbreiten. Diese Möglichkeit steht aber im Moment nur den Autoherstellern zur Verfügung, weil diese die Datengewinnung sowie die Kommunikationsschnittstelle zum Autofahrer kontrollieren. Unabhängige Marktteilnehmer kritisieren, dass damit kein chancengleicher Wettbewerb möglich ist.

In Sachen Datenzugang gibt es nun allerdings Neuigkeiten. Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) beteiligt sich an dem Berliner Start-up-Unternehmen High-Mobility, dessen Schwerpunkt unter anderem die rechtssichere und markenübergreifende Verarbeitung von Telematikdaten ist. Seit 2018 bestehen bereits Projekte des in Berlin ansässigen Unternehmens mit mehreren Automobilherstellern.

Alle Akteure sollen gleichberechtigt auf Daten zugreifen können

Dr. Thilo Wagner, DAT-Geschäftsführer für Produkte, erklärt, was sich sein Unternehmen von der Transaktion verspricht: „Wir sind fest davon überzeugt, dass sich zukünftig bei allen Automobilherstellern die über Telematikfunktionen zur Verfügung gestellten Fahrzeugdaten sowohl in Quantität als auch Qualität deutlich entwickeln werden. Ziel unserer Beteiligung an High Mobility ist, auch bei den von den Fahrzeugen laufend generierten und zukünftig on Demand zur Verfügung stehenden Daten unserer Rolle als neutrale Dateninstanz der automobilen Wirtschaft gerecht zu werden. High Mobility hat hierfür die technischen Grundlagen geschaffen, deren Ausbau wir zum Nutzen aller Marktteilnehmer vorantreiben werden.“

Die DAT wird von drei Gesellschaftern getragen – den Automobilverbänden VDA (Verband der Automobilindustrie), VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller) und ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe). Die Bereitstellung von Telematikdaten für unterschiedliche Geschäftsmodelle entspricht Auftrag und Kernkompetenz der DAT, die bereits jetzt die Daten sämtlicher Automobilhersteller und Importeure in ein einheitliches, lesbares Format bringt und dem Markt bereitstellt. Das Unternehmen will nun sicherstellen, dass alle Akteure gleichberechtigt auch auf die im Fahrzeug generierten Daten zugreifen können.

Jan Rosenow
Über den Autor

Jan Rosenow

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46408082 / Technik)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen