Suchen

Datenschutzvorgaben mit externer Hilfe umsetzen

| Autor / Redakteur: Holger Zietz / Christoph Baeuchle

Die Datenschutz-Grundverordnung kommt. Für Profis ist die Umsetzung keine Herausforderung, Datenschutz-Laien sollten sich gut informieren. Das empfahl Obermeister Thomas Meier bei der Mitgliederversammlung der Kfz-Innung Heilbronn-Öhringen.

Firmen zum Thema

(Bild: Promotor)

Autohäuser und Werkstätten müssen sich mit neuen Regeln für den Datenschutz auseinandersetzen. Was durch die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, auf die Kfz-Betriebe zukommt, stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Kfz-Innung Heilbronn-Öhringen.

Ausgezeichnet bei der Kfz-Innung Heilbronn-Öhringen: (v.li.) Michael Lautenbach, Thomas Karl, Geschäftsführer Siegfried Heer, Klaus Stephan, Dieter W. Roßkopf und Obermeister Thomas Meier.
Ausgezeichnet bei der Kfz-Innung Heilbronn-Öhringen: (v.li.) Michael Lautenbach, Thomas Karl, Geschäftsführer Siegfried Heer, Klaus Stephan, Dieter W. Roßkopf und Obermeister Thomas Meier.
(Bild: Kfz-Innung)

In seinem Bericht zeigte Obermeister Thomas Meier auf, was beim Thema Datenschutz für die Unternehmen künftig entscheidend ist. Kümmern sie sich nicht darum, können Abmahnungen und hohe Bußgelder auch für kleinere Betriebe fällig werden. Obermeister Meier empfahl daher, Informationsveranstaltungen zu besuchen. Seiner Meinung nach ist es bei diesem Paragrafendschungel ratsam, einen externen Datenschutzbeauftragten mit ins Boot zu holen.

Unterstützung erhalten die Meisterbetriebe auch von der Verbandsorganisation. Die ZDK-Rechtsabteilung hat einen Leitfaden zusammengestellt, der für Mitgliedsbetriebe der Verbandsorganisation im Internet abrufbar ist. Er fokussiert sich auf die wesentlichen Änderungen der neuen Gesetzeslage, die für den Alltag von Kfz-Betrieben besonders relevant sein können. Unterstützung erhalten die Betriebe durch Musterformulare sowie zahlreiche Verlinkungen auf öffentlich zugängliche Merkblätter und Praxisratgeber von Datenschutzbehörden und Datenschutzorganisationen.

Neben dem Innungshaushalt standen auch noch Ehrungen auf dem Programm. Für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit für die Kfz-Innung Heilbronn-Öhringen erhielten Dieter W. Roßkopf, Klaus Stephan, Thomas Karl und Michael Lautenbach die „Silberne Ehrennadel“.

(ID:45269721)

Über den Autor