Dekra übernimmt GKK-Gutachter

Redakteur:

Dekra hat das eigene Wachstum mit der Übernahme der GKK Gutachtenzentrale beschleunigt. Die Akquisition soll helfen, die Position im Gebrauchtwagenmanagement auszubauen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Stuttgarter Dekra-Konzern verstärkt seine Position im Bereich Schadengutachten und Gebrauchtwagenmanagement. Rückwirkend zum 1. Januar hat das Unternehmen vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes die Düsseldorfer GKK Gutachtenzentrale GmbH & Co. KG übernommen.

"Mit der Akquisition von GKK verstärkt Dekra die Stellung insbesondere im Bereich des Flotten- und Leasing-Geschäfts", kommentierte Werner von Hebel, Mitglied der Geschäftsführung der Dekra Automobil GmbH, die Transaktion. Die GKK Gutachtenzentrale ist überwiegend im Segement Schadengutachten und Gebrauchtwagenmanagement tätig und betreibt bundesweit 26 Standorte. Bisher war das Unternehmen ein Partner des Dekra-Konkurrenten KÜS.

Die GKK Gutachtenzentrale erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz in Höhe von rund 14 Mio. Euro und beschäftigt rund 210 Mitarbeiter. Das Unternehmen soll als eigenständige Firma weitergeführt werden. Im Bereich Gutachten und Gebrauchtwagenmanagement erzielte die Dekra Automobil GmbH im zurückliegenden Jahr einen Umsatz in Höhe von rund 200 Mio. Euro. Der Gesamtumsatz der Dekra Automobil GmbH beträgt deutlich mehr als 700 Mio. Euro.

Artikelfiles und Artikellinks