Deutscher Erfolg bei „Weltmeisterschaft“ der Kia-Serviceberater

57 Finalisten beim Wettbewerb in Seoul

| Autor: Andreas Wehner

Svetlana Putzlacher
Svetlana Putzlacher (Bild: Wehner / »kfz-betrieb«)

Svetlana Putzlacher aus Magstadt in der Nähe von Stuttgart ist die beste Kia-Serviceberaterin Westeuropas. Bei der „Kia World Service Advisor Competition 2017“ in Seoul holte sich die Geschäftsführerin des Autohauses Putzlacher den Regionalsieg. Das teilte Kia jetzt mit.

Der Hersteller veranstaltet jedes Jahr einen weltweiten Wettbewerb für die Fachkräfte seiner Autohäuser, der sich abwechselnd an Mechatroniker und Serviceberater richtet. Zum diesjährigen weltweiten Finale waren 57 Serviceberater angereist, die sich zuvor in nationalen Wettbewerben für die „Weltmeisterschaft“ qualifiziert hatten.

Westeuropa-Siegerin Svetlana Putzlacher (2. von rechts) zusammen mit den weiteren Regional-Preisträgern aus den USA (Nordamerika), Neuseeland (Asien & Pazifik), Russland (Osteuropa), Chile (Mittel- und Südamerika) und Iran (Naher Osten).
Westeuropa-Siegerin Svetlana Putzlacher (2. von rechts) zusammen mit den weiteren Regional-Preisträgern aus den USA (Nordamerika), Neuseeland (Asien & Pazifik), Russland (Osteuropa), Chile (Mittel- und Südamerika) und Iran (Naher Osten). (Bild: Kia)

In einem viertägigen Wettbewerb, der einen theoretischen Test, die Videoanalyse einer Fahrzeugannahme und -übergabe sowie ein Rollenspiel beinhaltete, schenkten sich die Teilnehmer nichts. Am Ende konnte Svetlana Putzlacher jubeln.

Zu den Finalisten gehörte neben Putzlacher auch Andreas Würll vom Autohaus Würll im nordbayerischen Rappershausen. Er belegte mit Rang 31 einen Platz im Mittelfeld.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44736469 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen