Die großen Autohändler: Kaltenbach-Gruppe

Autor / Redakteur: Stephan Richter/Vera Preising / Julia Mauritz

Der Unternehmensgruppe gelingt durch den guten Namen ein reibungsloser Umzug von einer Immobilie in eine neue. Ebenso etabliert der Händler in kurzer Zeit ein weiteres Fabrikat.

Der BMW- und Mini-Standort in Olpe.
Der BMW- und Mini-Standort in Olpe.
(Foto: Kaltenbach)

Die Autohandelsgruppe Kaltenbach hat erfolgreich in den neuen Standort in Olpe investiert. Der Anfang 2014 vollzogene Umzug von der alten Filiale in den Neubau hat reibungslos funktioniert, und der neue Standort des Betriebs hat sich bei den Kunden etabliert, erklärt Geschäftsführer Andreas Amelung.

Das Geschäftsgebiet übernahm die Kaltenbach-Gruppe 2012 und ist seither für das gesamte Rheinisch-Bergische, das Oberbergische, das Sauerland, den Hochsauerlandkreis sowie den Kreis Olpe zuständig. In Olpe investierte das Unternehmen 4,5 Millionen Euro und schuf auf 10.000 Quadratmetern einen modernen BMW- und Mini-Betrieb. Das neue Erscheinungsbild erhöhe zudem den Wohlfühlfaktor für die Kunden, und auch die Mitarbeiter schätzen die besseren Arbeitsbedingungen.