EGA-Verbund setzt auf neue Signalisation

Autor Martin Achter

Neue Kennzeichnung für mehr als 800 Partner: Erstmals hat ein Händler der EGA-Gemeinschaft die neue Mehrmarken-CI umgesetzt. Nun sollen die anderen Betriebe nachziehen.

Firmen zum Thema

Mit der neuen Signalisation sollen die EGA-Händler für die Endkunden stärker als bisher als Ansprechpartner für alle Marken erkennbar sein.
Mit der neuen Signalisation sollen die EGA-Händler für die Endkunden stärker als bisher als Ansprechpartner für alle Marken erkennbar sein.
(Foto: EGA)

Die Einkaufsgruppe Automobile (EGA) hat mit der Umsetzung der neuen Mehrmarken-CI in ihrem Partnernetz begonnen. Künftig sollen alle der über 800 zugehörigen Händler die Signalisation „Alle Marken Autozentrum“ nutzen, teilte die EGA mit. Erster Betrieb mit der neuen Kennzeichnung ist das Autohaus Wilke im niedersächsischen Wildeshausen in der Nähe von Bremen.

Ziel der neuen Mehrmarken-CI sei es, von Kaufinteressenten „schneller als Partner für alle Automarken wahrgenommen zu werden“, erklärten die EGA-Vorstände Thorsten Cordes und Wolfram Lambeck. Bei einem Händlertreffen im Autohaus Wilke konnten sich EGA-Partner informieren, wie die neue Signalisation in der Praxis angewandt wird.

Bildergalerie

Im vergangenen Jahr konnte die EGA ihr Partnernetz nach eigenen Angaben deutlich ausweiten. Die Einkaufsgemeinschaft gewann 114 neue Händler hinzu. Dies entsprach einer Steigerung um 17 Prozent.

(ID:43251461)