Ex-VW-Manager Grühsem startet B2B-Auktionsplattform „Rexcar“

Autor: Christoph Seyerlein

Mit „Rexcar“ startet am 1. Juli eine neue Auktionsplattform. Dahinter steht ein prominenter Name: Einst war Stephan Grühsem einer der engsten Vertrauten von Ex-Volkswagen-Chef Martin Winterkorn. Jetzt will er „Autohäuser und Händler zusammenbringen“.

Firmen zum Thema

Stephan Grühsem hat ein neues Betätigungsfeld.
Stephan Grühsem hat ein neues Betätigungsfeld.
(Bild: VW)

Einst war Stephan Grühsem als Kommunikationschef einer der engsten Vertrauten des ehemaligen Volkswagen-Chefs Martin Winterkorn. Jetzt hat er ein neues Betätigungsfeld: Mit „Rexcar“ bringt Grühsem zum 1. Juli eine B2B-Plattform für Kfz-Auktionen an den Start. Sein Ziel: Autohäuser und Händler zusammenbringen, wie es in einer Mitteilung heißt.

Autohäuser sollen unter der Domain www.rexcar.de Inzahlungnahmen, Leasing-Rückläufer und andere Gebrauchtwagen inserieren. Händler wiederum sollen darauf individuelle Gebote abgeben können und bei einem Kauf keine Provision zahlen.

Wer auf der Plattform inserieren will und sich bis zum 14. Juli registriert, erhält einen Vorteilspreis von 199 Euro pro Monat für die Nutzung. Die reguläre Monatspauschale liegt bei 249 Euro. Wer Autos kaufen möchte, zahlt bei einer Registrierung bis 14. Juli 45 statt 59 Euro pro Monat.

„Keine Provisionen, keine verdeckten Kosten“

Bei Rexcar zeigt man sich überzeugt, dass der möglichst schnelle Umschlag von Gebrauchtwagen in Richtung Wiederverkäufer immer wichtiger werde. Im aktuell schwierigen Umfeld seien „Kosteneffizienz und zusätzliche Wertschöpfung im Autohandel von größter Bedeutung“, so Grühsem, der als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens mit Sitz in Ingolstadt agiert.

Den Autohäusern verspricht Rexcar für die monatliche Rate folgende Leistungen:

  • Auktionen einstellen
  • Preisangebote einholen
  • unbegrenzter Zukauf von Autohausgruppen
  • Service für europaweiten Transport
  • eigener Ansprechpartner
  • Mitarbeiter-Accounts verwalten
  • VIN-Abfragen durchführen und Gutachten hochladen

Kauf-Interessenten erhalten für ihr Geld wiederum dieses Paket:

  • unbegrenzt Autos kaufen
  • Upgrade-Möglichkeit zum Verkäufer
  • Fahrzeuge im Umkreis finden
  • Service für Transport ab 3 Tagen
  • persönlicher Ansprechpartner
  • individueller Suchassistent

Gründer und Geschäftsführer von Rexcar ist Kevin König. Er erklärt: „Keine Provisionen, keine verdeckten Kosten und absolute Transparenz im professionellen Autohandel, das ist unsere Philosophie.“ Für das Unternehmen arbeiten 12 Beschäftigte, der größte Teil davon habe Erfahrung in der Automobilindustrie und im Automobilhandel, heißt es von Rexcar.

Als Platzhirsch im Auto-Auktions-Umfeld gilt derzeit der Anbieter BCA. Zunehmend bauen aber auch Händler selbst eigene Plattformen, so beispielsweise die Feser-Graf-Gruppe.

(ID:46675228)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur