Fahrzeugannahme: Ein Klick zum Festpreis

Im Renault- und Dacia-Autohaus in Wittlich unterstützen Aftersales-Tablets die Arbeiten der Servicemitarbeiter. Schon bei der telefonischen Terminvereinbarung oder in der Dialogannahme erhalten die Kunden verbindliche Preisauskünfte.

| Autor: Norbert Rubbel

Aftersales-Manager Jürgen Thiesen (re.) kann seinem Kunden für die anstehende Reparatur einen verbindlichen Festpreis nennen. Das schafft Vertrauen und steigert die Zufriedenheit des Werkstattkunden.
Aftersales-Manager Jürgen Thiesen (re.) kann seinem Kunden für die anstehende Reparatur einen verbindlichen Festpreis nennen. Das schafft Vertrauen und steigert die Zufriedenheit des Werkstattkunden. (Bild: Rubbel)

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main hat nicht nur landwirtschaftliche Produkte, Baustoffe und Gartenartikel im Angebot. An den Standorten Bitburg, Trier und Wittlich verkauft und repariert die Unternehmensgruppe auch Autos. Stark ausgelastet ist zurzeit die Renault- und Dacia-Werkstatt an der Rudolf-Diesel-Straße in Wittlich. Das hat einen simplen Grund: Im Autohaus Raiffeisen im rheinland-pfälzischen Eifel- und Moselraum ist die Räderumrüstung in vollem Gang. Von großer Hektik im Kundenzentrum und in der Werkstatt ist dort allerdings nichts zu spüren. Alle Serviceabläufe sind gut organisiert: von der Terminvereinbarung, Fahrzeugannahme und Auftragserstellung über die Dialogannahme und Beratung bis hin zur Reparaturdurchführung, Endkontrolle und Fahrzeugrückgabe.

Und was Aftersales-Manager Jürgen Thiesen besonders freut, ist, dass alle Arbeitsplätze miteinander vernetzt sind. Das heißt, dass einmal erfasste Kunden- und Fahrzeugdaten quasi per Knopfdruck allen Servicemitarbeitern zur Verfügung stehen. Das spart Zeit und fördert eine abteilungsübergreifende Kommunikation. Die Digitalisierung im Servicegeschäft des Autohauses ist die Basis für eine kompetente Kundenbetreuung – zum Beispiel in der Dialogannahme. Dort arbeiten die beiden Serviceberater seit einem Jahr mit dem Aftersales-Tablet von Renault. Herzstück der Tablet-Anwendung ist MPO, die Web-Applikation „Menü Pricing Online“. Mithilfe von MPO erhält der Werkstattkunde schon während der Annahme an seinem Fahrzeug Festpreisangebote für die notwendigen Instandsetzungsarbeiten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44953965 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

RDKS: Das Millionenspiel

RDKS: Das Millionenspiel

Seit drei Jahren müssen alle Neufahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sein. Nun kommt der erste Jahrgang dieser Autos mit verschlissenen Reifen in die freien Werkstätten und Reifenbetriebe. Damit dürfte die Nachfrage nach RDKS-Service dort deutlich wachsen. lesen

Bridgestone: Regen bringt Segen

Bridgestone: Regen bringt Segen

Mit dem neuen Turanza T005 beweist Bridgestone großen Ehrgeiz: Er soll der beste Regenreifen seiner Klasse sein. Zum Marktstart im Januar 2018 sind 101 Ausführungen erhältlich. lesen