Ferrari SP38: Einzelstück mit Klassiker-Anleihen

Stammkunde kauft Wunschauto auf Basis des 488 GTB

| Autor: Andreas Wehner

Den Ferrari SP38 gibt es nur ein einziges Mal.
Den Ferrari SP38 gibt es nur ein einziges Mal. (Bild: Ferrari/Andrea Giovanelli/LaPresse)

Ferrari hat für einen Stammkunden ein besonderes Einzelstück gebaut. Der SP38 basiert auf dem Ferrari 488 GTB, hat aber ein komplett neues Blechkleid erhalten. Das Auto ist soll sowohl auf der Straße eine gute Figur machen als auch auf der Rennstrecke glänzen.

Das Design des SP38 nimmt Anleihen beim ikonischen Ferrari F40, aber auch beim 308 GTB. Im Vergleich zum Chassis des 488 scheint sich die optische Masse des SP38 über den Hinterrädern zu konzentrieren, während der Keil scharf nach vorne strebt. Schmale Scheinwerfer sorgen für eine aggressive Optik. Lackiert ist das Modell in einem dreilagigen Metallic-Rot. Den Innenraum haben die Ferrari-Designer vollständig neu gestaltet.

Der Käufer durfte seinen SP38 bereits auf der Rennstrecke auf Herz und Nieren testen. Die Öffentlichkeit konnte den Sportwagen beim Concorso d’Eleganza in Villa d’Este das erste Mal öffentlich bewundert werden. Zum Preis machte Ferrari keine Angaben.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45319653 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen