Fiat ehrt seine besten Händler

Autor / Redakteur: Andreas Wehner / Andreas Wehner

Der Importeur hat die Top-20 des Händlerclubs „Da Vinci“ für besonders gute Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Den ersten Platz belegte Fischer Automobile in Pilsach.

Firmen zum Thema

Eric Laforge, CEO bei Fiat Deutschland (li.) mit dem erstplatzierten Sascha Huber von Fischer Automobile in Pilsach.
Eric Laforge, CEO bei Fiat Deutschland (li.) mit dem erstplatzierten Sascha Huber von Fischer Automobile in Pilsach.
(Foto: Fiat)

Fiat hat seine besten Händler ausgezeichnet. Die Top-20 des Händlerclubs „Da Vinci“ wurden in Frankfurt jetzt für besonders gute Leistungen im vergangenen Jahr geehrt, wie der Importeur mitteilte. Den ersten Platz belegte Fischer Automobile in Pilsach. Die Geschäftsführer der 20 bestplatzierten Unternehmen erlebten mit Partnern einen Tag im Szeneviertel rund um den Bahnhof sowie im weltberühmten Städel-Museum.

Im Händlerclub „Da Vinci“, der erst im vergangenen Jahr gegründet wurde, sind nach Angaben des Importeurs gut drei Viertel aller offiziellen Händler der Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Jeep, Abarth und Fiat Professional organisiert.

Bildergalerie

Teil der Mitgliedschaft ist der jährliche Händlerwettbewerb. Ein ausgeklügeltes Wertungssystem soll dabei garantieren, dass alle Teilnehmer dieselben Gewinnchancen haben, unabhängig vom Umsatzvolumen. Als Maßstab gelten so genannte Key Performance Indicators (KPI), mit denen die wichtigsten Erfolgsfaktoren in Verkauf und Service bewertet werden.

„Diese erstmals durchgeführte Veranstaltung ist unser Dankeschön für erstklassige Zusammenarbeit. Ihr Engagement ist einer der wichtigsten Bestandteile für den Erfolg unserer sechs Marken auf dem deutschen Markt“, sagte Fiat-Deutschland-Chef Eric Laforge in Richtung der Händler bei der Überreichung der Siegerpokale.

Udo Kirk, Direktor Händlernetzentwicklung, betonte die Bedeutung des Händlerclubs für Fiat: „Für uns ist dieser Wettbewerb ein ausgezeichnetes Instrument, um die Kommunikation mit unseren Handelspartnern zu intensivieren. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Fiat Familie weiter zu stärken. Und zwar unabhängig von Größe und Markenangebot der Partner.“

Die Top-5:

  • Platz 1: Fischer Automobile (Pilsach)
  • Platz 2: Autohaus Sellmann (Lehrte)
  • Platz 3: Autohaus Schmitt (Neckarsteinach)
  • Platz 4: B+R Autohaus A. Maier (Ulm)
  • Platz 5: Scuderia Jansen (Aachen)

In die Top-20 kamen außerdem: ABZ Nutzfahrzeuge (Jena), Adrian Glöckner Automobile (Dresden), Andreas Wagner Automobile (Donauwörth), ARO-Autohaus (Hagen), Autohaus Autrak (Zeitz), Autohaus Mayrhörmann (Diedorf-Biburg), Autohaus Scholz (Löbau), Bauer Automobile (Flensburg), Erdmann & Domke (Bielefeld), Klos Automobile (Marpingen), Mattern (Bünde), Mori Schoeberl (Ingolstadt), N.V.G. Nutzfahrzeug-Vertriebs-Gesellschaft (Petersberg), RKG Autohandel (Bonn) und VOVIS Automobile (Münster).

(ID:42720430)