Führungsakademie Sylt: Führen lernen

Wer in einem Unternehmen Personalverantwortung trägt, muss viele Aufgaben übernehmen, auf die er in seiner Ausbildung kaum vorbereitet wurde. Also ist Weiterbildung angesagt – und die ist unter Umständen sogar kostenlos zu haben.

| Autor: Johannes Büttner

Die Trainer Martin Seydell und Maria Scharrenberg vermitteln praxisnah Führungskompetenz.
Die Trainer Martin Seydell und Maria Scharrenberg vermitteln praxisnah Führungskompetenz. (Bild: Führungsakadmie Sylt)

Um im Kfz-Gewerbe erfolgreich zu sein, muss man sich stetig weiterqualifizieren. Das gilt auch für jene, die schon die Führungsebene erreicht haben. Eine gute Gelegenheit dazu sind die Seminare der Führungsakademie Sylt. Kfz-Junioren können an einigen sogar kostenlos teilnehmen. Möglich machen dies die Sponsoren Fuchs Schmierstoffe und BDK, die an ausgewählte Bewerber Stipendien vergeben.

Fuchs unterstützt Weiterbildungen zu den Themen Service und Ausbildung. Ein Beispiel dafür ist das Seminar „7 Schritte zur Kundenzufriedenheit“. Obwohl die Mitarbeiter in vielen Betrieben die besten Vorsätze haben, ihre Kunden 100-prozentig zufriedenzustellen, gelingt ihnen dies längst nicht immer. Das zweitägige Seminar vermittelt, was Kunden wünschen und wie ein Betrieb für dauerhafte Kundenzufriedenheit sorgen kann. Die Teilnehmer loben besonders den hohen herstellerübergreifenden Praxisbezug dieses Seminars. Das freut auch den Sponsor: „Wir erhalten ausschließlich sehr positive Rückmeldungen der Teilnehmer. Besonders der offene Austausch im Seminar sowie die fachliche Kompetenz der Referenten wird sehr geschätzt“, sagt Stephan Lenz, Verkaufsleiter Direktgeschäft Automotive bei Fuchs Schmierstoffe.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44896471 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Antriebstechnik: Das Kett-Car kommt zurück

Antriebstechnik: Das Kett-Car kommt zurück

Der Marktanteil von Motoren mit Steuerketten soll in der Zukunft deutlich steigen. Zeit, sich mit diesem Antriebsorgan zu beschäftigen, das bei Weitem nicht mehr so unendlich haltbar ist wie vor vielen Jahren. lesen

Kfz-Werkstatt: Digitalisierung als Chance

Kfz-Werkstatt: Digitalisierung als Chance

Der Einzug digitaler Prozesse in die Kfz-Werkstatt löst nicht überall Begeisterungsstürme aus. Vielerorts wird er mit hohen Kosten und Risiken in Verbindung gebracht. Dabei tragen effiziente Abläufe dazu bei, mehr Geld zu verdienen. lesen