Geschäftsführer-Wechsel in Niedersachsen

Autor / Redakteur: Holger Zietz / Christoph Baeuchle

Das Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen steht unter neuer Leitung: Geschäftsführer Gerhard Hösel geht in den Ruhestand. Seine Aufgaben übernimmt Christian Metje.

Firmen zum Thema

Wechsel beim Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen: Präsident Karl-Heinz Bley (li.) verabschiedet Geschäftsführer Gerhard Hösel.
Wechsel beim Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen: Präsident Karl-Heinz Bley (li.) verabschiedet Geschäftsführer Gerhard Hösel.
(Foto: Zietz)

Beim Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen hat es an der Spitze einen Wechsel gegeben: Nach 16 Jahren als Geschäftsführer des Landesverbandes geht Gerhard Hösel offiziell in den Ruhestand. Sein Amt hat Christian Metje übernommen.

Hösel kam 1992 als technischer Berater in den Landesverband und übernahm dort die Ressorts Betriebswirtschaft und Berufsausbildung. „Es gibt kaum einen besseren Einstieg, um die Basis unserer Organisation, die Betriebe vor Ort und deren Anforderungen, Sorgen und Nöte kennenzulernen – und daraus Schlüsse für die eigene Arbeit im Landesverband zu ziehen“, sagte ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung in Hannover.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Als Geschäftsführer war Hösel in zahlreichen Ausschüssen und Arbeitskreisen des ZDK dabei. „In diesen Gremien haben Sie sich im Kreis Ihrer Kollegen sehr engagiert für die Weiterentwicklung unserer Verbandsorganisation eingesetzt“, lobte Hülsdonk.

Besonders intensiv war der direkte Austausch zwischen den Landesverbänden Niedersachsen-Bremen und Nordrhein-Westfalen. „Gemeinsam wurde so manche verbandspolitische Problem-Kuh vom Eis gezogen“, erinnert sich Hülsdonk.

Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern, geht es nach dem Willen des Kfz-Gewerbes Nordrhein-Westfalen. Geschäftsführer Marcus Büttner bekräftigte, auch mit Hösels Nachfolger Metje die enge Zusammenarbeit zu suchen.

Metje ist für sein neues Amt gewappnet: Seit März 2005 ist er als Rechtsberater für den Landesverband tätig, der aus 37 Innungen mit rund 3.600 Kfz-Betrieben besteht. Seit die Mitglieder des Landesverbandes Anfang April auf ihrer Versammlung einstimmig für Metje votierten, hat er sich intensiv auf seine neuen Aufgaben vorbereitet.

(ID:42771016)