Suchen

Gute Geschäfte mit Reisemobilen

Autor: Andreas Wehner

Der Caravan-Salon in Düsseldorf hatte so viele Besucher wie noch nie. 35 Prozent waren zum ersten Mal da – ein Indiz für das steigende Interesse am Reisen mit Wohnmobil oder Wohnwagen. Auch die Neuzulassungen gehen deutlich nach oben.

Firmen zum Thema

Der Caravan-Salon Düsseldorf zählte in diesem Jahr so viele Besucher wie noch nie.
Der Caravan-Salon Düsseldorf zählte in diesem Jahr so viele Besucher wie noch nie.
(Bild: Messe Düsseldorf / ctillmann)

Die Reisemobilbranche boomt. Das hat auch wieder der am Sonntag zu Ende gegangene Caravan-Salon in Düsseldorf gezeigt, der so viele Besucher wie noch nie angezogen hat. 232.000 Interessenten waren in die Düsseldorfer Messehallen gekommen, um sich über die neuesten Wohnmobile und Wohnanhänger zu informieren. Das waren 14 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor, wie der Veranstalter am Sonntag mitteilte.

Für das steigende Interesse am Reisen mit dem Wohnmobil spricht nach Angaben der Messe Düsseldorf die hohe Zahl an Erstbesuchern: 35 Prozent kamen zum ersten Mal auf den Caravan-Salon. Eine eigene Sonderschau, die „Starter-Welt“, richtete sich direkt an Neueinsteiger. 60 Prozent der Besucher seien mit einer konkreten Kaufabsicht auf die Messe gefahren, heißt es in der Mitteilung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 26 Bildern

Auch in den Neuzulassungen ist der Boom der Branche deutlich zu erkennen. Die Zahl der neu registrierten Wohnmobile stieg in Deutschland zuletzt deutlich. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) kamen von Januar bis Juli 31.000 Fahrzeuge neu auf die deutschen Straßen. Das waren 13,9 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2016.

Hermann Pfaff, Präsident des Caravaning Industrie Verbandes, rechnet auch für die Zukunft mit guten Geschäften. „Die hervorragenden Verkaufszahlen spiegeln die derzeitig gute Marktsituation wider“, sagte Pfaff. Die ausgezeichnete Stimmung bei Herstellern, Händlern und Kunden lasse erwarten, dass die Branche auch in den nächsten Monaten von dem aktuellen Caravaning-Boom profitieren werde.

Mehr als 600 Aussteller zeigten in Düsseldorf von 26. August bis 3. September ihre Innovationen und aktuellen Modelle. Insgesamt gab es 2.100 Freizeit-Fahrzeuge zu sehen.

(ID:44868137)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«