Juhu Auto Händler können (wieder) kostenlos inserieren

Autor Martin Achter

Die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) ermöglicht Händlern auf ihrem Online-Fahrzeugmarktplatz künftig wieder Gratis-Inserate für Autos. Der Finanzdienstleister hatte erst zu Jahresbeginn ein Preismodell auf der Plattform eingeführt.

Firmen zum Thema

Martin Guse, Sprecher der BDK-Geschäftsführung: „Mit unserer Plattform wollen wir im Sinne des Handels Bewegung in den Markt der Fahrzeugbörsen bringen.“
Martin Guse, Sprecher der BDK-Geschäftsführung: „Mit unserer Plattform wollen wir im Sinne des Handels Bewegung in den Markt der Fahrzeugbörsen bringen.“
(Bild: BDK)

Händler können auf „Juhu Auto“ ihre Autos Kaufinteressenten künftig wieder kostenlos anbieten. Inserate seien auf der Online-Fahrzeugbörse der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) rückwirkend zum 1. Oktober kostenlos, teilte der Finanzdienstleister am Montag mit. Die BDK hatte erst zum Jahresbeginn Gebühren auf der Plattform eingeführt.

Mit dem Schritt verfolgt die BDK das Ziel, „für den Handel die Attraktivität ihrer Plattform als Alternative zu den etablierten Onlinebörsen“ zu erhöhen. Martin Guse, Sprecher der BDK-Geschäftsführung, erklärte: „Mit unserer Plattform wollen wir im Sinne des Handels Bewegung in den Markt der Fahrzeugbörsen bringen. Dass wir es damit erst meinen, zeigen wir auch mit dieser Entscheidung.“

Plattform wird weiterentwickelt

Die BDK betonte, sie wolle trotz der wegfallenden Erträge durch den Verzicht auf die Anzeigengebühren die Plattform weiterentwickeln. Auch das Marketing solle im geplanten Umfang fortgesetzt werden.

Juhu Auto war im November 2019 gestartet. Die BDK will Nutzern mit der Plattform die Fahrzeugsuche nach eigenem Bekunden so einfach wie möglich gestalten. Auch verzichtet die Börse auf Werbung. Kaufinteressenten können auf der Plattform zudem Finanzierungsmöglichkeiten zu ihrem Wunschfahrzeug anfragen und eine Kreditvoreinschätzung abrufen. Nach Angaben der BDK greift momentan eine sechsstellige Zahl von Nutzern pro Monat auf die Onlinebörse zu.

Die BDK hatte zu Jahresbeginn ein Preismodell auf Juhu Auto eingeführt. Händlern zahlten pro Auto 9,90 Euro netto. Bei der Vermittlung von Finanzprodukten (Finanzierung oder Leasing) für Fahrzeuge, deren Verkauf über die Plattform zustande kam, konnten sie sich die Inseratgebühren erstatten lassen.

(ID:47809160)