Suchen

HAS Antriebstechnik: Gestern Garage, heute Siegertreppchen

| Autor: Jan Rosenow

Angefangen hat Sascha Hasanovic in einer Garage. Heute beschäftigt er mit HAS Antriebstechnik 17 Mitarbeiter. Seine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte mit hoher Motoren- und Getriebekompetenz beschert ihm den zweiten Platz beim Deutschen Werkstattpreis 2019.

Firma zum Thema

Kfz-Unternehmer Sascha Hasanovic und seine Motorenteile: Motoren und Getriebe sind seine Welt und haben HAS Antriebstechnik überregional bekannt gemacht.
Kfz-Unternehmer Sascha Hasanovic und seine Motorenteile: Motoren und Getriebe sind seine Welt und haben HAS Antriebstechnik überregional bekannt gemacht.
(Bild: Rosenow/»kfz-betrieb«)

Quereinsteiger sind in der Kfz-Branche mit ihrer Meisterpflicht eher selten. Wer eine Werkstatt eröffnet, hat meistens die übliche Karriere absolviert: Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker, dann ab auf die Meisterschule und erst danach der Start in die Selbstständigkeit.

Umso interessanter ist der Weg, den Sascha Hasanovic gegangen ist. Seinem nagelneuen Bosch-Betrieb in Winterberg im Sauerland, den er erst 2018 eröffnet hat, sieht man keinesfalls an, dass die Anfänge des Unternehmens HAS Antriebstechnik in einer Garage lagen und der Inhaber über ein paar Umwege in die Kfz-Branche vorgestoßen ist. Das macht den Erfolg, den Hasanovic schon nach vergleichsweise kurzer Zeit verbuchen kann, besonders beeindruckend: den 2. Platz beim Deutschen Werkstattpreis 2019!

Bildergalerie
Bildergalerie mit 17 Bildern

Der heute 38-Jährige ist gelernter Schreiner. Nach der Ausbildung absolvierte er die Fachoberschule und ging für ein paar Jahre zur Bundeswehr. Anschließend begann Hasanovic ein Informatik-Studium. Und da Studenten immer Geld brauchen, schlachtete er in seiner Freizeit in der Garage alte Autos aus und verkaufte die Teile. Vorzugsweise kümmerte er sich um Fahrzeuge seiner Lieblingsmarke Opel und merkte schnell, dass sich mit gebrauchten, aber funktionsfähigen Getrieben bestimmter Baumuster gutes Geld verdienen ließ.

Bald schon wurde die Schrauberei zur Hauptbeschäftigung, und in Sascha Hasanovic erwachte der Unternehmergeist: In seiner Garage begann er einen Gebrauchtgetriebehandel; schon seit 2003 ist er auf Ebay aktiv. Nur drei Jahre später kaufte er das Gebäude eines ehemaligen Opel-Händlers und übernahm auch gleich dessen Werkstattmeister, um nicht mehr nur gebrauchte, sondern auch überholte Aggregate anbieten zu können. Auch selbst hatte er sich, obwohl branchenfremd, längst ein umfangreiches praktisches Wissen über die Getriebereparatur angeeignet.

Komplett neuen Betrieb auf der grünen Wiese gebaut

Im Laufe der Zeit trat er dem Werkstattkonzept Autofit bei und bot auch Wartungs- und Reparaturarbeiten an. Das Wachstum führte schließlich dazu, dass der Platz auf dem Gelände des früheren Opel-Betriebs nicht mehr ausreichte. Sascha Hasanovic entschied sich für die große Lösung: Für 1,3 Millionen setzte er einen komplett neuen Betrieb auf die grüne Wiese und schloss sich dem Netzwerk von Bosch Car Service an. „Für mich ist das das beste freie Werkstattkonzept“, sagt der Unternehmer.

Deutscher Werkstattpreis 2019
Bildergalerie mit 17 Bildern

Mit mittlerweile vier angestellten Meistern ist HAS Antriebstechnik für jede Reparatur an jeder Marke gerüstet. Doch weiterhin bleiben die Getriebe- und inzwischen auch die Motoreninstandsetzung sowie die Marke Opel die Schwerpunkte. Beim Jurybesuch standen gleich mehrere hochwertige Rüsselsheimer auf den Bühnen. Vor allem die seltenen Spitzenmodelle der Vectra- und Insignia-Baureihen mit ihren leistungsstarken Turbosechszylindern werden von ihren Besitzern geliebt und gut in Schuss gehalten. Die Kunden kommen teilweise über viele Hundert Kilometer angereist, weil HAS für Opel-Motoren und -Getriebe einer der bekanntesten Spezialisten in Deutschland ist. „Auch viele Autohäuser gehören zu unserer Kundschaft, weil sie nicht mehr das Personal für solche Reparaturen haben“, ergänzt Hasanovic.

Getriebereparatur an nur einem Tag

Die Vorlaufzeit für einen solch umfangreichen Auftrag beträgt vier bis sechs Wochen. Dann geht es aber schnell: Durch den großen Erfahrungsschatz der Mitarbeiter ist ein Getriebe innerhalb eines Tages gewechselt; der Kunde kann sich währenddessen im bequem ausgestatteten Warteraum mit Sofa und Fernseher aufhalten oder den Tag im Touristenort Winterberg verbringen. Eine komplette Getriebereparatur innerhalb von acht Stunden? Die HAS-Mitarbeiter tauschen die Schaltbox im Normalfall lediglich aus. Im Lager neben der Werkstatt schlummert nämlich Hasanovics eigentlicher Schatz: Hunderte instandgesetzte Getriebe und Motoren, die direkt eingebaut werden können.

(ID:46198161)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group