Heycar: Auf Angriff gepolt

Volkswagen Financial Services ist mit einer markenübergreifenden eigenen Online-Gebrauchtwagenplattform unter dem Namen Heycar am Markt gestartet. Die VW-Finanztochter hat dazu die Tochtergesellschaft Mobility Trader gegründet.

| Autor: Joachim von Maltzan

Volkswagen Financial Services will für zusätzlichen Traffic im Gebrauchtwagengeschäft sorgen.
Volkswagen Financial Services will für zusätzlichen Traffic im Gebrauchtwagengeschäft sorgen. (Bild: Hey.car)

Die beiden Platzhirsche für das Gebrauchtwagengeschäft im Internet, Mobile.de und Autoscout 24, bekommen Konkurrenz: Mit Heycar (www.hey.car) geht eine neue Plattform an den Start, die den beiden größten Börsen das Leben schwer machen will. Die in Berlin ansässige 100-prozentige Tochter des VW-Finanzdienstleisters betreibt eine Onlineplattform für Gebrauchtwagen aller Automobilmarken, nicht nur des Volkswagen-Konzerns. Die Leitung des Start-ups übernimmt Markus Kröger, der zuvor Führungspositionen bei Paypal und Delivery Hero innehatte.

Derzeit befindet sich Heycar in der Aufbauphase und ist bisher nur in den Regionen Berlin, Hamburg und Rhein/Ruhr aktiv. Bis Mitte 2018 will Heycar dann das gesamte Bundesgebiet abdecken. Mit rund 70 Händlern arbeitet das Start-up aktuell zusammen, und rund 50.000 Fahrzeuge sind derzeit auf der Plattform verfügbar. Bis zum Jahreswechsel will Heycar mit gut 100 Händlern zusammenarbeiten und mehr als 70.000 Fahrzeuge gelistet haben. Das ist zunächst allerdings nur ein Bruchteil des Bestandes von Mobile.de und Autoscout 24 (derzeit 1,57 bzw. 1,18 Millionen Inserate).

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44977721 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Volkswagen: Apps zum Parken und mehr

Volkswagen: Apps zum Parken und mehr

Die digitalen Mobilitätsdienste spielen in der Automobilwirtschaft eine immer größere Rolle. Jeder Automobilhersteller erweitert seine Angebote. Auch VW rüstet in diesem Bereich auf. lesen

Gamification: Die wollen nur spielen

Gamification: Die wollen nur spielen

Informationen, die wie bei Zeitschriften in Geschichten verpackt sind oder spielerisch vermittelt werden, bleiben länger haften. Audi hat diese alte Erkenntnis genutzt und ein neues Händlertraining in Form eines lebensnahen Computerspiels entwickelt. lesen