Suchen

Internet Sales Award 2013: Breitschwert lässt aufblühen

| Autor: Stephan Richter

Der VW- und Audi-Händler knüpft viele neue Kontakte über die Internetseite. Dort haben die Kunden Zugang zu besonderen Verkaufs- und Marketingaktionen.Damit sicher sich das Autohaus Platz 3.

Firma zum Thema

Das Ansbacher Autohaus Breitschwert schaffte es beim Internet Sales Award 2013 auf Platz drei.
Das Ansbacher Autohaus Breitschwert schaffte es beim Internet Sales Award 2013 auf Platz drei.
(Foto: Breitschwert)

Die Sprache der Blumen führt Menschen zusammen. Dieses Wissen hat das Autohaus Breitschwert für eine besondere Aktion genutzt und dabei das traditionelle Printmarketing mit den Möglichkeiten der digitalen Welt verbunden.

Die Markteinführung des neuen Audi A3 Sportback fiel 2013 auf den Valentinstag. Im Vorfeld verteilten die Breitschwert-Mitarbeiter in der Region 2.000 kleine Geschenktütchen mit einer Karte und einem Schokoladenherz an Fahrzeugen der entsprechenden Kategorie, verschickten Kundenmailings und bewarben die Aktion auf ihrer Facebookseite. Enthalten war die Information, dass sich interessierte Kunden am Valentinstag einen Blumenstrauß bei Breitschwert abholen und auch einen Probefahrttermin mit dem neuen Audi-Modell vereinbaren konnten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Um an der Aktion teilzunehmen, mussten sich die Interessenten auf der Autohaus-Homepage anmelden. Am Veranstaltungstag selbst fanden 100 Kunden den Weg zu Breitschwert. „Der Grundgedanke war es, Menschen mit diesem Anreiz zu uns ins Autohaus zu bringen, damit sie sich mit unseren Produkten beschäftigen“, erklärt Marketingleiterin Natalie Breitschwert.

Neben solch kurzweiligen Aktionen hat sich die Internetseite der Ansbacher zu einem wichtigen Kontaktpunkt mit den Kunden entwickelt. Diese haben die Möglichkeit, online einen Servicetermin zu vereinbaren, und sie nutzen die Chance: „Täglich laufen zwei bis drei dieser Anfragen bei uns ein“, sagt Natalie Breitschwert.

Online-Statusabfrage bei Servicebesuchen

Ist das Auto einmal in der Werkstatt und die Reparatur dauert etwas länger, hält Breitschwert die wartenden Kunden kontinuierlich auf dem neuesten Stand: Über www.breitschwert.de kommen die Servicekunden zu einer Unterseite, auf der sie den Status ihres Fahrzeugs einsehen können.

Neue Mitarbeiter bewerben sich auf dem Breitschwert-Portal

Für potenzielle Mitarbeiter hält Breitschwert neben den traditionellen Bewerbungsoptionen auch die digitale Tür offen. Mit einem Bewerbungsportal informiert das Autohaus über freie Stellen, und mit einem Onlineformular können potenzielle Mitarbeiter ihre Bewerbung ans Autohaus schicken.

„Ostereiersuche“ bringt neue Adressen

Zudem wissen die Breitschwert-Verantwortlichen, wie sie die Homepage spielerisch in ihr Marketing einbinden können, um neue Leads zu generieren: Bei der Aktion „Die Suche nach dem Osterei“ versteckte das Unternehmen mehrere Überraschungen auf seiner Internetseite, die von den Kunden aufgestöbert werden mussten. Breitschwert zählte 700 Anmeldungen, konnte 100 Fans bei Facebook und 200 Newsletterabonnenten gewinnen und 120 Kontakte zur telefonischen Nachbetreuung erzielen.

(ID:42387250)

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor