Stellantis Jeep halbiert die Garantie

Von Jens Rehberg

Das ehemalige FCA-Fabrikat hat – mutmaßlich auf Anweisung aus der Konzernzentrale – die Werksgarantie von vier wieder auf zwei Jahre eingedampft. Der Handel reagiert erwartbar genervt.

Anbieter zum Thema

(Bild: Rehberg / VCG)

Stellantis hat die zweijährige kostenlose Anschlussgarantie, die seit 2015 jedem Neuwagenkunden von Jeep mitgegeben wurde, zum Jahreswechsel gestrichen. Wie ein Fabrikatssprecher am Montag auf Anfrage bestätigte, wurde auch die Mobilitätsgarantie auf zwei Jahre gekürzt. FCA hatte die verkaufsfördernde Maßnahme ursprünglich als „klares Bekenntnis zum hohen Qualitätsstandard der Fahrzeuge der Marke Jeep“ eingeführt. Warum sie jetzt wieder zurückgenommen wurde, begründete der Importeur bis Redaktionsschluss am Montag nicht.

Wie ein Jeep-Partner auf Nachfrage sagte, sei man sich im Handel einig, dass die Vierjahresgarantie zum Verkaufserfolg und auch zur Loyalisierung des Kundenstammes beigetragen habe. Auf die Bitte in Richtung Hersteller, die Kürzung noch einmal zu überdenken, habe es bislang keine Antwort gegeben.

Die Jeep-Partner vertreten häufig auch Alfa Romeo. FCA Deutschland hatte die Vierjahresgarantie bei Alfa bereits zwei Jahre vor Jeep eingeführt. Bei der italienischen Premiummarke hat die kostenlose Anschlussgarantie bislang Bestand.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48024924)