König jetzt auch in Sachsen aktiv

Berliner Autohausgruppe eröffnet Standort in Leipzig

| Autor: Christoph Baeuchle

Ab 2018 ist die König-Gruppe auch in Sachsen präsent.
Ab 2018 ist die König-Gruppe auch in Sachsen präsent. (Bild: Baeuchle)

Das Berliner Autohaus Gotthard König hat den nächsten wichtigen Schritt gemacht: In Leipzig eröffnet der Händler Anfang nächsten Jahres einen Standort. Ab Januar will das Autohaus hier die beiden FCA-Marken Fiat und Abarth vertreiben.

„Mit unserer neuen Filiale in Leipzig sind wir das erste Mal im Bundesland Sachsen vertreten“, betont Dirk Steeger, Geschäftsführer Autohaus Gotthard König. „Das ist erst der Anfang, wir wollen da natürlich weitermachen.“

Deutschlands größter Renault-Händler (im laufenden Jahr verkauft das Autohaus rund 14.000 Fahrzeuge) konzentriert sich in Sachsen ausschließlich auf die italienischen Marken. „Wir werden in Sachsen nur Marken der FCA-Gruppe verkaufen“, kündigt Steeger an.

Die Ziele sind ehrgeizig, wie bei der König-Gruppe üblich. „Im ersten Jahr wollen wir an unserem Leipziger Standort rund 500 Einheiten verkaufen“, kündigt Steeger an. Ein weitere kräftiger Absatzschub für die Autohausgruppe: Im laufenden Jahr will der Händler rund 2.000 Fiat-Pkw verkaufen. Damit würde sich der Absatz im Vergleich zum Vorjahr in etwa verdoppeln.

Dabei ist die König-Gruppe noch keine zwei Jahre im Geschäft: Mit über 1.000 verkauften Fiat-Pkws beziehungsweise 1.500 neuen FCA-Einheiten im Jahr 2016 ist das Autohaus König bereits im ersten Jahr der Zusammenarbeit mit dem Importeur in Sachen Absatzvolumen auf Rang drei im Fiat-Partnernetz gerückt.

Im Sommer eröffnete das Unternehmen seine erste Filiale in Teltow südlich von Berlin, wo der Händler alle fünf FCA-Fabrikate unter einem Dach anbietet. Im ersten vollen Verkaufsjahr will König hier 600 neue FCA-Fahrzeuge verkaufen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45001158 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Unternehmensfinanzierung: Finanzen neu justieren

Unternehmensfinanzierung: Finanzen neu justieren

Wer seinen Händlervertrag verliert, muss häufig auch seine Kredite neu regeln, da ihm dann auch meist der Zugang zur Herstellerbank fehlt. Der Unternehmensberater Carl-Dietrich Sander gibt Tipps, wie man mit einer solchen Situation umgehen sollte. lesen

Vertrag weg – was nun?

Vertrag weg – was nun?

Immer wieder passiert es: Der Hersteller kündigt seinem langjährigen Partner den Vertrag, oder der Kfz-Betrieb lehnt es ab, die steigenden Standardanforderungen zu erfüllen. Es folgt der mühsame und steinige Weg in die unternehmerische Freiheit. lesen