KYB: Angreifer aus Tschechien

Das Unternehmen – früher als Kayaba bekannt – ist einer der größten Stoßdämpfer-Hersteller der Welt. Mit verstärktem Elan und neuen Produkten greift KYB nun auf dem europäischen Aftermarket an.

| Autor: Jan Rosenow

Die KYB-Produktpalette umfasst Dämpfer, Federn und Montagesätze für fast alle europäischen Fahrzeuge.
Die KYB-Produktpalette umfasst Dämpfer, Federn und Montagesätze für fast alle europäischen Fahrzeuge. (Bild: KYB)

Eine Reise nach Tschechien ist eine Reise in ein prosperierendes Land. Die Arbeitslosenrate liegt bei 3,8 Prozent und ist die niedrigste in der Europäischen Union. Die Straßen sind nicht schlechter als in Deutschland, die Mobilfunkabdeckung sogar viel besser. Dass es dem Land so gut geht, liegt nicht zuletzt an den vielen ausländischen Konzernen, die hier Produktionsstandorte aufgebaut haben. Firmen wie KYB: Der japanische Stoßdämpferhersteller – früher als Kayaba bekannt – betreibt in Pardubice (etwa 100 Kilometer östlich von Prag) eine Fabrik mit rund 700 Arbeitskräften, die bis zu sechs Millionen Dämpfer pro Jahr herstellen. Der zweite KYB-Standort in Tschechien befindet sich im rund zehn Kilometer entfernten Chrudim; dort werden seit dem Jahr 2013 Fahrwerksfedern hergestellt.

Im weltweiten Vergleich ist KYB mit 20 Prozent Marktanteil einer der größten Stoßdämpferhersteller. Rund eine Million Einheiten verlassen pro Woche die Fabriken des 1935 gegründeten Unternehmens. Doch auf dem deutschen Ersatzteilmarkt sind die Japaner nicht so stark, wie sie es gern wären und wie sie es im Rest von Europa sind. Das ist kein Wunder angesichts heimischer Konkurrenz wie ZF Sachs oder Bilstein, aber auch wegen der geringeren Markenbekanntheit in Deutschland.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45005104 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Die Hessengarage hat in einem Hanauer Einkaufszentrum einen Virtual Reality Store eröffnet: Die Besucher können dort spielerisch in die Ford-Modellwelt eintauchen. Das neue Projekt ist für die Emil-Frey-Gruppe weit mehr als ein Imageträger. lesen

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Andreas und Helmut Peter investieren weiterhin in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer der Mehrmarkengruppe sind davon überzeugt, dass es für den Unternehmenserfolg der Zukunft mehr braucht als nur digitale Kompetenz. lesen