Suchen

Lars Bialkowski leitet deutsche Renault-Niederlassungen

| Autor: Andreas Grimm

Wechsel an der Spitze der deutschen Renault Retail Group: Mit Lars Bialkowski kommt ein Vertriebsfachmann an die Spitze, der in den vergangenen Jahren vor allem für Nissan gearbeitet hat.

Firmen zum Thema

Lars Bialkowski übernimmt die Leitung der Renault-Niederlassungen in Deutschland.
Lars Bialkowski übernimmt die Leitung der Renault-Niederlassungen in Deutschland.
(Bild: Nissan)

Lars Bialkowski kommt zurück nach Deutschland. Der Vertriebsspezialist, der unter anderem für Ford, Toyota, Hyundai und Nissan arbeitete, hat zum 1. Juli die Führung der Renault-Niederlassungen in Deutschland übernommen. Als Geschäftsführer der Renault Retail Group löst er Anton Schmidt ab, der nach Angaben des Importeurs eine andere Funktion im Unternehmen übernimmt.

Bialkowski ist im Handel kein Unbekannter. Seit Herbst 2016 verantwortete er das gesamte Nissan-Geschäft in Österreich. Zuvor war er für Nissan Center Europe oberster Händlernetz-Entwickler und dann Vertriebsdirektor gewesen. Auch seine beruflichen Stationen bei den anderen Fabrikaten brachten ihn immer wieder in Kontakt mit den Themen Netzstruktur und Fahrzeugvertrieb.

Beide Kompetenzen kann er für seine neuen Aufgaben gebrauchen. Als Geschäftsführer der Renault Retail Group Deutschland trägt er die Verantwortung für 13 Standorte mit 800 Mitarbeitern. Sie sichern für den Importeur die Vermarktung der Renault- und Dacia-Modelle in den schwierigen Märkten Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln und München mit ihren besonderen Kundenanforderungen.

(ID:45383432)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«