Suchen

Lorinser: Lust auf 'nen G?

Autor: Steffen Dominsky

Auch wenn matte Lacke mittlerweile im Sport- und Luxuswagenbereich in Mode sind: Ein ganzes Rudel Ex-Armeefahrzeuge erwartet man nun nicht im Showroom eines Tuners und Mercedes-Benz-Classic-Spezialisten.

Firmen zum Thema

Bei Lorinser gibt es aktuell jede Menge G-Modelle aus Schweizer Armeebeständen.
Bei Lorinser gibt es aktuell jede Menge G-Modelle aus Schweizer Armeebeständen.
(Bild: Lorinser)

Die Mercedes G-Klasse erfreut sich großer Beliebtheit bei Offroadfans. Einer der „Hauptlieferanten“ für gebrauchte Modelle am Markt ist neben der Bundeswehr die Schweizer Armee – auch wenn sie dort wie in Österreich unter dem Markennamen Puch geführt wurden. Genau solche bietet nun der bekannte Tuner und Mercedes-Benz-Spezialist Lorinser an, der auch Oldtimerfachbetrieb ist; das Waiblinger Unternehmen ist eines von 46 Autohäusern in Deutschland, das sich mit dem Titel „Mercedes-Classic Partner“ schmücken darf.

Interessenten können bei Lorinser aus zahlreichen zum Verkauf stehenden Puch G mit langem Radstand, drei Türen, acht Sitzplätzen und Plane auswählen. Es sind auch mehrere mit Hardtop und vier Sitzplätzen vorhanden. Die Preise liegen je nach Zustand, Laufleistung (45.000 bis 202.000 Kilometer) und Baujahr (1990 bis 1996) zwischen 15.200 und 19.500 Euro. Alle Fahrzeuge verfügen über ein Viergang-Automatik-Getriebe und werden von einem 2297 Kubikzentimeter großen Vierzylinder-Benziner angetrieben. Die Versionen mit Plane verfügen hinten über längsseitig angeordnete, klappbare Sitzbänke. Die Hardtopvarianten sind mit Regalen und Tisch aus Metall sowie im Fond mit zwei Einzelsitzen mit Armlehnen ausgestattet. Für eine optimale Geländegängigkeit sind alle Puch G hinten mit einer Differentialsperre ausgerüstet. Auf Wunsch gibt es ein kleines Offroad-Tuning-Paket dazu: Für 4.000 Euro erhält der Kunde 16-Zoll-Dotz-Geländefelgen mit All-Terrain-Bereifung sowie Kotflügelverbreiterungen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Wer mehr Individualität wünscht, dem wird ebenso geholfen. Alternativ baut Lorinser den Puch G zum extravaganten „Restomod“ um. Er ist die Lösung für alle, die puristische Geländewagen lieben, aber einem Gebrauchtlook samt Tarnanstrich nichts abgewinnen können. Bei diesem Umbau werden die Karosserien komplett instand gesetzt und in markanten Farben wie Hellelfenbein, Grüngrau, Sandgelb, Arabergrau oder Canyonbeige lackiert. Dass solch ein G kein Boulevardcruiser ist, sondern nach wie vor ein zupackendes Arbeitstier, zeigen moderne Extras wie LED-Arbeitsscheinwerfer, eine Seilwinde aktueller Bauart und eine 3,5-Tonnen-Anhängerkupplung. 16-Zoll-Dotz-Offroad-Felgen mit All-Terrain-Bereifung, ein Radio sowie die komplett neu gestaltete Sitzanlage mit Lorinser-Logo an den Kopfstützen runden das Paket ab. Damit der Oldie noch weitere Jahrzehnte Fahrspaß bereitet, strahlen die Experten den Unterboden zudem mit Trockeneis und konservieren ihn anschließend aufs Gründlichste. Die Preise für ein Komplettfahrzeug beginnen je nach Laufleistung und Alter knapp unter 50.000 Euro. Weitere Infos dazu unter www.sportservice.lorinser.com.

(ID:46318431)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group