Suchen

Marktstart: Opel Corsa und Skoda Fabia Kombi

Am Wochenende gab's bei den Skoda-Partnern Buffet und die Opel-Partner haben „angegrillt“. Im Mittelpunkt standen mit Corsa und Fabia dabei zwei scharfe Konkurrenten.

Firmen zum Thema

Schon von außen nicht zu übersehen: Der Corsa E steht jetzt bei den Händlern.
Schon von außen nicht zu übersehen: Der Corsa E steht jetzt bei den Händlern.
(Foto: Opel)

Zeitgleich sind am vergangenen Wochenende die fünfte Generation des Opel Corsa und die Kombi-Variante des Skoda Fabia der dritten Generation im Fabrikatshandel an den Start gegangen. Der Basis-Fünftürer des tschechischen Kleinwagens war bereits Mitte November eingeführt worden. Während Opel wie gewohnt bei Neueinführungen in der werblichen Kommunikation mehr die Produkt-Highlights und weniger den Preis in den Mittelpunkt stellte, ging Skoda deutlich aggressiver auf Kundenfang: Von Preisvorteilen bis zu 3.600 Euro und zwei Jahren Gratis-Anschlussgarantie „für viele Modelle“ ist die Rede. Die Aktion läuft noch bis Ende der Woche.

Opel gewährt den Partnern beim neuen Corsa zunächst bis Ende Januar einen Nachlass pro Einheit in dreistelliger Höhe. Wie Rüsselsheim auf Anfrage mitteilte, soll aber eine weitere Förderung direkt anschließen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

„Das Interesse am neuen Corsa ist riesengroß“, sagte Patricia zu Erbach-Schönberg, Geschäftsführerin von Auto-Jacob in Rüsselsheim, im Gespräch mit »kfz-betrieb«. Aber auch der Fabia-Kombi – Auto-Jacob vertritt Skoda am Standort Groß-Gerau – sei auf große Resonanz bei den Gästen gestoßen. Insgesamt hätten sich am vergangenen Wochenende rund 400 Interessenten auf den Weg in die Jacob-Betriebe gemacht.

Das Jacob-Team in Rüsselsheim hatte am Aktionstag mehrere Vorführwagen für kurze, viertelstündige Autobahntouren bereitgestellt. „Zusätzlich haben wir viele weitere Termine für ausführliche Probefahrten angebahnt“, so die Autohaus-Chefin.

Auch beim Opel-Autohaus Gerstel in Pforzheim stand das Thema Probefahrt im Fokus der Veranstaltung. Via Blog, Newsletter und Printwerbung hatte das Gerstel-Team im Vorfeld des Grill-Events auf die Möglichkeit zur Probefahrt hingewiesen. Vier zugelassene Corsa-Modelle erwarteten am Aktionstag auf dem Hof des kleinen Opel-Partners die Gäste. Davon blieben dann zwei immer in Bewegung. „Vor allem die Lenkradheizung fanden die Kunden super“, erzählt Besim Karadeniz, der das Gerstel-Team in Sachen Marketing unterstützt. „Und natürlich unseren Glühwein – eine Spezialität der Werkstatt-Mannschaft.“ Die Pforzheimer bereiten ihr Heißgetränk zum „Angrillen“ stets mit raffinierten Zutaten auf Holzkohle zu – allein das lässt so manchen Gerstel-Kunden einen Samstagsspaziergang zu Opel einplanen.

Das Verkaufsziel für den Corsa E liegt 2015 bei 65.000 Einheiten nach gut 55.100 Verkäufen laut Kraftfahrtbundesamt im Vorjahr – für den Fabia (Limousine und Kombi) dürfte es Richtung 50.000 gehen. 2014 wurden 38.500 Einheiten abgesetzt.

Kunden, die zwischen Corsa und Fabia schwanken, hatten am Wochenende eine schwere Entscheidung zu treffen. Auch die Schauräume der Skoda-Händler waren sehr gut besucht. Der Importeur spricht von insgesamt rund 150.000 Gästen, die am Samstag den „Skoda Buffet“ genannten Aktionstag zu einem Besuch in den teilnehmenden Autohäusern nutzten.

(ID:43178113)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«