Personalie Neue Leiterin des Mercedes-Benz Niederlassungsverbundes Rhein-Main

Von Andreas Wehner

Der Verantwortliche für die Mercedes-Benz-Niederlassungen Frankfurt am Main/Offenbach, Mannheim, Mainz und Darmstadt, Andreas Tetzloff, wechselt nach Russland. Seine Nachfolgerin Doreen Laubsch kommt aus der Nutzfahrzeug-Organisation von Daimler.

Firmen zum Thema

Doreen Laubsch
Doreen Laubsch
(Bild: Mercedes-Benz)

Doreen Laubsch übernimmt zum 1. März 2022 die Leitung der Mercedes-Benz-Vertriebsdirektion in der Region Rhein-Main. Sie ist bei dem Autobauer damit für die Niederlassungen Frankfurt am Main/Offenbach, Mannheim, Mainz und Darmstadt verantwortlich, wie Mercedes-Benz am Mittwoch mitteilte. Laubsch tritt die Nachfolge von Andreas Tetzloff an, der zum 1. März 2022 neuer CEO von Mercedes-Benz Russland wird.

Die 43-Jährige ist seit 2001 für die Daimler AG tätig. Unter anderem übernahm sie 2007 die Projektleitung für die Marktstrategie für Mercedes-Benz Truck in Europa. Ab 2008 war sie Vertriebsleiterin für Truck, Van und Bus in Luxemburg. 2014 übernahm sie als Managing Director die Verantwortung für Mercedes-Benz Truck, Fuso und Unimog in Österreich. 2019 wurde sie Leiterin des Vertriebs von Evobus in Europa, Zentralasien und Nordamerika. Zuletzt leitete Laubsch seit 2021 das internationale Key Account Management der Daimler Truck AG.

Tetzloff hatte den Niederlassungsverbund seit Anfang 2019 geleitet. Zuvor war er jeweils mehrere Jahre in der Geschäftsführung von Kunzmann in Aschaffenburg tätig sowie Leiter des Porsche-Zentrums Hamburg.

(ID:47930456)