Personalie Neuer Direktor für das Euromaster-Franchise

Von Jakob Schreiner

Mit dem Jahreswechsel bekommt die Werkstattkette einen neuen Direktor Franchise Deutschland und Österreich. Markus Popp übernimmt die Position von Thierry Vanengelandt, der das Unternehmen verlässt.

Firma zum Thema

Markus Popp lernte Euromaster bereits während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik kennen, wo er im Vertrieb tätig war.
Markus Popp lernte Euromaster bereits während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik kennen, wo er im Vertrieb tätig war.
(Bild: Euromaster)

Markus Popp übernimmt ab 1. Januar 2022 die Position des Direktors Franchise Euromaster Deutschland und Österreich. Er folgt damit auf auf Thierry Vanengelandt, der sich nach 25 Jahren in verschiedenen Positionen bei Euromaster beruflich neu orientiert, teilte die Werkstattkette am Montag in Mannheim mit. In seiner neuen Funktion übernimmt Markus Popp die Gesamtverantwortung für das Franchise-Netzwerk Deutschlands und Österreichs, das derzeit 135 Partnerbetriebe zählt.

„Meine wichtigste Aufgabe ist die Sicherung einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit unseren bestehenden Partnern, die Gewinnung neuer Franchise-Betriebe sowie die Weiterentwicklung unseres attraktiven Konzepts“, erklärt Popp.

Markus Popp war schon während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik im Euromaster-Vertrieb tätig. Seither war er für Euromaster in verschiedenen Positionen in Österreich tätig. Zuletzt trug er als Direktor Österreich die Gesamtverantwortung für das Österreich-Geschäft von Euromaster.

(ID:47888619)