OF Motorsport: Geht nicht, gibt’s nicht

Top-Betrieb des Deutschen Werkstattpreises

| Autor: Jakob Schreiner

OF-Motorsport-Inhaber Ouijden Othman legt an den unterschiedlichsten Gefährten Hand an.
OF-Motorsport-Inhaber Ouijden Othman legt an den unterschiedlichsten Gefährten Hand an. (Bild: OF Motorsport)

Totgesagte leben bekanntlich länger. Das erlebte eine hochmotorisierte C-Klasse von Werkstuner AMG, die als wirtschaftlicher Totalschaden auf den Hof von OF Motorsport rollte. Das Fahrzeug hatte aufgrund eines Defekts an der Tankstelle ein Gemisch aus Benzin, Diesel und Adblue getankt. Dass der Wagen liegen bleiben würde, war somit programmiert. Fraglich war die Schwere des Schadens.

Endoskop-Aufnahmen aus dem Brennraum zeigten den vermeintlichen Motorschaden. „Wenn Adblue trocknet, wird es weiß und kristallig“, weiß Firmeninhaber O. Othmann. Das erkannte er auf den Aufnahmen und machte sich an die Arbeit, den Tank auszubauen, die Leitungen zu spülen und die Injektoren zu reinigen. Kaputt gehen konnte ja ohnehin nichts mehr. Frisch betankt – diesmal nur mit Benzin – und nach der ersten Probefahrt zeigte sich: Der Motor hat die Falschbetankung und Reinigungsprozedur ohne Schäden überstanden.

Ähnlich pragmatisch und ohne Scheu geht das Team von OF Motorsport auch andere Reparaturen an. Beim Jurybesuch ist in der Werkstatt ein Bootsmotor zur Generalüberholung zu finden. „Ist ja auch nur ein Motor“, resümiert Othmann nüchtern. Aus dieser Herangehensweise hat sich bei OF Motorsport ein lukrativer Geschäftsbereich entwickelt. Das Unternehmen verwendet etwa ein Drittel seiner Werkstattkapazitäten für Wohnmobile.

Ein Großteil der Freizeitmobile kommt von einem großen Wohnmobilhändler aus Bielefeld. In dessen Auftrag erledigt OF Motorsport diverse Servicearbeiten, baut Anhängerkupplung an oder Luftfahrwerke für den Niveauausgleich ein. Täglich sind es etwa drei neue oder gebrauchte Fahrzeuge, die nur über den Händler in die Werkstatt kommen. Die Geschäftsbeziehung ist vor etwa fünf Jahren durch einen gemeinsamen Bekannten zustande gekommen. Der Händler war damals auf der Suche, um bestimmte Tätigkeiten an den Fahrzeugen auszulagern – wie eben die Nachrüstung eines Luftfahrwerks. Das nötige Know-how für den durchaus komplexen Einbau des Fahrwerks hat sich Othmann kurzerhand selbst angeeignet.

Preisverleihung am 18. Oktober

Worin sich OF Motorsport sonst noch von der Masse der Mitbewerber abhebt, das erfahren Sie am 18. Oktober. Denn am Vorabend der Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe findet im Würzburger Vogel Convention Center die Preisverleihung des Deutschen Werkstattpreises statt. Hier hat sich OF Motorsport als einer der Top-Ten-Platzierten qualifiziert. Übrigens ist die Teilnahme an der Preisverleihung für die Besucher der Fachtagung kostenlos.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46062937 / Service)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen