Onlinevideos: Großes Kino für Gebrauchte

Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Videoclips von Bestandsfahrzeugen versprechen im Internetvertrieb einen besonders emotionalen Zugang zum Kunden – und die Möglichkeit, ihn schnell zu überzeugen.

Die Deggendorfer AVP-Gruppe nutzt seit diesem Jahr Videos im Vertrieb von Gebrauchtwagen.
Die Deggendorfer AVP-Gruppe nutzt seit diesem Jahr Videos im Vertrieb von Gebrauchtwagen.
(Foto: Achter)

Der Kunde muss nur wenige Male auf die Maus klicken – und schon ist es für ihn fast so, als stünde er im Schauraum. Tatsächlich sitzt er aber vor dem Computer zu Hause. „Hallo Herr Degenhart!“, wird er persönlich begrüßt. „Mein Name ist Tobias Schürer vom Autohaus Schürer in Dießen am Ammersee! Wir haben heute Morgen telefoniert. Es geht um unseren schönen Tiguan. Hier steht er.“ Herr Degenhart hatte sich bei dem Betrieb nach einem Fahrzeug erkundigt und Detailfragen gestellt. Das Autohaus Schürer antwortete ihm mit einem Onlinevideo, um ihn umfassend ins Bild zu setzen.

Sehr wahrscheinlich war der Kunde überrascht davon, dass seine Anfrage mit einem individuell für ihn angefertigten Video beantwortet wurde. Denn die Regel ist, dass sich Autohäuser per Anruf oder per E-Mail melden. Nur wenige Betriebe und Handelsgruppen setzen heute Fahrzeugvideos im Onlinevertrieb ein. Dabei gibt es eine ganze Reihe von technischen Möglichkeiten, um dies im eigenen Betrieb zu realisieren: beispielsweise komplett in Eigenregie mit Kamera, Smartphone oder Tablet über Videoplattformen wie Youtube oder Myvideo, mithilfe spezieller Internet- und Videodienstleister – oder über die großen Onlinebörsen.