Pirelli zieht es in den Winter

Neues Sportsponsoring stützt starkes Produktprogramm

| Autor: Jan Rosenow

Mit dem Porsche Macan und vielen anderen Testfahrzeugen zeigte Pirelli seine Winterkompetenz.
Mit dem Porsche Macan und vielen anderen Testfahrzeugen zeigte Pirelli seine Winterkompetenz. (Bild: Pirelli)

Wer an Italien denkt, hat meist sommerliche Bilder voller Sonnenlicht vor Augen. Und so bringt man auch den italienischen Reifenhersteller Pirelli nicht zuerst mit Winterreifen in Verbindung, obwohl das Unternehmen hier eine breite Produktpalette zu bieten hat. Die Italiener haben nun den Winterreifenmarkt zum strategischen Ziel ausgerufen und wollen mit einer groß angelegten Sponsoringkampagne damit beim Endkunden ankommen.

Los geht es in diesen Tagen mit der Alpinen Ski-WM in St. Moritz (Schweiz), bei der Pirelli erstmals als Sponsor auftritt. In den nächsten fünf Jahren sollen auch die Weltmeisterschaften 2019 im schwedischen Are und 2021 im heimischen Cortina d'Ampezzo unterstützt werden. Zudem engagiert sich Pirelli bei den jährlich stattfindenden Weltmeisterschaften im Eishockey. Der Formel-1-Kontrakt der Marke bleibt davon unberührt.

Bei einer Presseveranstaltung in St. Moritz verwiesen die Manager der Mailänder Marke stolz darauf, dass „jedes vierte Auto im Premium- und Prestigesegment mit Winterreifen von Pirelli ausgestattet“ sei. Damit sei man Marktführer bei Reifen von 18 Zoll und größer. Ebenfalls führend seien die Zahlen von 117 Größen und 91 Prozent Marktabdeckung (ebenfalls ab 18 Zoll). Zudem konnte Pirelli in St. Moritz das Erreichen der Marke von 650 Erstausrüstungsfreigaben für seine Winterreifen-Range feiern.

In diesem Segment bietet das Unternehmen mit dem Sottozero 3 einen UHP-Winterreifen für leistungsstarke Limousinen und Sportwagen sowie den Scorpion Winter für SUVs an. Darüber hinaus gibt es den Sottozero Serie II.

Pirelli hat nun auch eigene Ski

Ein überraschendes, aber zur neuen Winterbegeisterung passendes Produkt sind die ersten Pirelli-Ski, die in Zusammenarbeit mit dem kleinen italienischen Hersteller Blossom entwickelt wurden. Die Bretter verfügen tatsächlich über eine innenliegende, von Pirelli beigesteuerte Gummischicht, die die Verformungen der Ski während der Abfahrt um bis zu 60 Prozent dämpfen soll.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44521290 / Technik)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen