Pneuscan misst im Darüberfahren

Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Ventech präsentiert auf der Automechanika die automatische Reifenluftdruck- und Profiltiefenkontrolle Pneuscan Pro. Das System spart in der Annahme Zeit und führt den Kunden den Reparaturbedarf direkt vor Augen.

Firma zum Thema

Auf Wiedersehen, Schiebelehre. Mit Pneuscan Pro läuft die Profiltiefenmessung künftig automatisch ab.
Auf Wiedersehen, Schiebelehre. Mit Pneuscan Pro läuft die Profiltiefenmessung künftig automatisch ab.
( Foto: Ventech )

Die Ventech GmbH hat die automatische Reifenluftdruck- und Profiltiefenkontrolle Pneuscan Pro entwickelt, die beim Überfahren einer Sensorplatte nicht nur den Reifenluftdruck an jedem einzelnen Rad, sondern auch die Profiltiefe misst. Bei fehlerhaftem Druck oder zu wenig Profiltiefe warnt eine rote LED-Leuchte und ein Display zeigt die Werte an. Beim Einsatz in Kfz-Betrieben spart Pneuscan Zeit und führt dem Kunden eventuellen Reparaturbedarf direkt vor Augen.

Das System basiert auf einer Sensorplatte, die anhand der Druckverteilung auf der Aufstandsfläche den Luftdruck im Reifen ermittelt. Gleichzeitig scannt es per Laser die Reifenoberfläche und misst die Profiltiefe. Auf diese Weise lassen sich in sehr kurzer Zeit viele Fahrzeuge überprüfen. Die zusätzlich erhältliche Kennzeichenerkennung Pneuscan ID ordnet die Daten dem Fahrzeug zu und ermöglicht so ein professionelles Reifenmanagement auch für größere Flotten. Die Erweiterungsfunktion für die Profiltiefenkontrolle lässt sich an älteren Anlagen nachrüsten.

Halle 9.0, A13

Freigelände 10S, A24

(ID:357491)