Polestar 3 Polestar baut sein Elektro-SUV in den USA

Redakteur: Tanja Schmitt

Born in the USA: Der schwedische Hersteller baut sein erstes Elektro-SUV in den Vereinigten Staaten – und wird es auch nur dort verkaufen.

Firmen zum Thema

Noch ist der Polestar 3 gut verhüllt.
Noch ist der Polestar 3 gut verhüllt.
(Bild: Polestar)

Die schwedische Elektromarke Polestar baut ihr erstes vollelektrisches SUV in den USA. Der Polestar 3 wird im Volvo-Werk in Ridgeville, South Carolina, hergestellt. Die Autos sind nur für den US-amerikanischen Markt bestimmt: „Der Polestar 3 wird in Amerika für unsere amerikanischen Kunden gebaut“, so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar.

Die Produktion in den USA „wird sich sogar positiv auf den Preis des Polestar 3 auswirken“, sagt Dennis Nobelius, COO bei Polestar. Das Modell sei damit nicht auf den Status eines Importautos zurückgeworfen. Wie positiv sich die Entscheidung preislich auswirken wird, ließ er allerdings offen. Neben den USA produziert Polestar auch in China.

Der Polestar 3 ist das erste Fahrzeug von Volvo, das von Grund auf für eine vollständige Elektrifizierung entwickelt wurde. Das SUV verfügt über Konnektivitätsfunktionen, die auf Googles Infotainmentsystem Android Automotive OS basieren. Ergänzt werden diese durch autonome Fahrfunktionen. Die Produktion wird voraussichtlich im Jahr 2022 beginnen. Vollständige Produktdetails will der Hersteller später bekanntgeben.

(ID:47475597)