Suchen

Presse: Auto 1 hat Interesse an Autoscout 24

| Autor: Andreas Wehner

Das Start-up, das auch die Ankaufplattform „Wirkaufendeinauto.de“ betreibt, bereitet laut Presseberichten ein Angebot für die Übernahme der Gebrauchtwagenbörse Autoscout 24 vor. Denn bei Scout 24 fordern Aktionäre eine Aufspaltung. Die Akquisition würde für Auto 1 strategisch durchaus Sinn ergeben.

Firmen zum Thema

(Bild: Achter / »kfz-betrieb«)

Auto 1 hat offenbar Interesse an der Gebrauchtwagenbörse Autoscout 24. Wie das „Manager Magazin“ und der Nachrichtendienst „Bloomberg“ unter Berufung auf Insider berichteten, bereitet das Berliner Start-up derzeit ein Übernahmeangebot vor. Auto 1 betreibt auch die Ankaufplattform „Wirkaufendeinauto.de“. Das Unternehmen wollte sich auf Anfrage von »kfz-betrieb« nicht äußern.

Der Mutterkonzern der Onlinebörse, Scout 24, steht aktuell unter Druck. Der Finanzinvestor Elliot Management hatte kürzlich in einem offenen Brief an die Scout-24-Führung die Aufteilung des Unternehmens und den Verkauf des Gebrauchtwagenmarktplatzes gefordert. Scout-24-Chef Tobias Hartmann hatte daraufhin verlauten lassen, sich einer Abspaltung von Autoscout 24 nicht in den Weg zu stellen.

Das Unternehmen betreibt neben der Autobörse die Plattformen Immobilienscout 24 und Financescout 24. Eine Übernahme von Scout 24 durch die Investoren Hellman & Friedman und Blackstone war im Frühjahr gescheitert.

Die Übernahme von Autoscout 24 könnte für die Auto-1-Group strategisch Sinn ergeben. Denn seit diesem Jahr tritt das milliardenschwere Berliner Start-up mit „Wirkaufendeinauto.de“ auch als Gebrauchtwagenmarktplatz auf, über den Endverbraucher Fahrzeuge von Händlern kaufen können. Mit Autoscout 24 würde sich Auto 1 einen etablierten Markennamen und womöglich in größerem Umfang auch Onlinetechnologie einkaufen. Derzeit läuft die WKDA-Börse unter dem Namen „Wirkaufendeinauto.de Fahrzeugmarkt“.

(ID:46086708)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«