Probleme mit E-Call: Volvo ruft fast alle Baureihen zurück

Modelljahre 2017 bis 2019 betroffen

| Autor: Niko Ganzer

(Foto: Volvo)

Mit Ausnahme des V40 (Cross Country) ruft Volvo Fahrzeuge aus allen aktuell in Deutschland angebotenen Baureihen zurück – hierzulande sind das 7.282 Stück. Bei den Modelljahren 2017 bis 2019 könne eine Softwareabweichung im Kommunikationsmodul Auswirkungen auf verbundene Dienste wie „Volvo-On-Call“ haben, in dem auch die Notruffunktion integriert ist. „Dadurch können zum Beispiel bei einem Unfall keine GPS-Positionen übermittelt werden“, erklärte ein Sprecher von Volvo Deutschland auf Anfrage.

Die Vertragswerkstätten führen demnächst ein Software-Update durch. Hierfür sind etwa 35 Minuten eingeplant. Im internen Volvo-System werde die Durchführung der Maßnahme anschließend registriert, so der Sprecher. „Freie Werkstätten haben keine Möglichkeit zu erkennen, ob eine Maßnahme offen ist oder noch abgearbeitet werden muss.“

Der Rückruf „R39917“ betrifft weltweit 88.345 Fahrzeuge folgender Modellreihen und -jahre:

  • Volvo XC90 der Modelljahre 2017-2019
  • Volvo XC60 der Modelljahre 2018-2019
  • Volvo XC40 der Modelljahre 2018-2019
  • Volvo V90 der Modelljahre 2017-2019
  • Volvo V90CC der Modelljahre 2017-2019
  • Volvo V60 des Modelljahres 2019
  • Volvo V60CC des Modelljahres 2019
  • Volvo S90 der Modelljahre 2017-2019

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45638890 / Service)

Plus-Fachartikel

Die großen Autohändler 2018: Fahrzeugwerke Lueg

Die großen Autohändler 2018: Fahrzeugwerke Lueg

Kein anderes Mercedes-Benz-Handelsunternehmen ist älter als 150 Jahre. Dieses Jubiläum feierte die Fahrzeug-Werke Lueg AG in diesem Jahr in Bochum. Gleichzeitig startete der Händler eine Reihe digitaler Zukunftsprojekte. lesen

Die großen Autohändler 2018: Rosier-Gruppe

Die großen Autohändler 2018: Rosier-Gruppe

Neue Struktur, neue Software, Debütveranstaltungen, digitale Prozesse und zahlreiche Umbauten – die Rosier-Gruppe steht nicht still. Dass der Kunde dabei nicht aus dem Blick gerät, bescheinigte dem Familienunternehmen jüngst eine externe Jury. lesen