Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

PSA-Partner wollen in einem Verband zusammenrücken

Autor: Christoph Baeuchle

Nachdem in der PSA-Gruppe die Marken enger zusammenrücken, folgen nun die Händler und Servicepartner: Der Citroën-Händlerverband will sich Peugeot-Partnern öffnen und die gemeinsamen Kräfte bündeln.

Firma zum Thema

(Foto: Baeuchle)

Die Händler und Servicepartner der PSA-Marken wollen gemeinsam stark sein: Dafür will sich der Verband Deutscher Citroën- und DS-Vertragspartner (VCD) öffnen und künftig auch Peugeot-Partner aufnehmen. Ziel ist, die Kräfte dreier Marken in einem „neuen“ Verband zu bündeln, um mehr Gewicht gegenüber PSA in die Waagschale legen zu können. Dies geht aus einem internen Schreiben des VCD an seine Mitglieder hervor; »kfz-betrieb« kennt den Wortlaut.

Um einen neuen Verband zu gründen, muss der VCD seine Strukturen und seine Satzung anpassen. Dies ist für die nächste Mitgliederversammlung Ende November 2019 geplant. Voraussetzung: Die VCD-Mitglieder stimmen den Plänen zu.