RKG verkauft Autos über den Vertriebskanal Facebook

Mercedes-Händler ist Top-Betrieb beim Internet Sales Award 2019

| Autor: Dominik Faust

Die RKG in Bonn gehört zu den Betrieben, die beim Internet Sales Award 2019 mit einer Top-Platzierung ausgezeichnet wurden.
Die RKG in Bonn gehört zu den Betrieben, die beim Internet Sales Award 2019 mit einer Top-Platzierung ausgezeichnet wurden. (Bild: Faust / »kfz-betrieb«)

2017 war es so weit: Die Rheinische Kraftwagengesellschaft – kurz RKG – mit Sitz in Bonn (unter anderem Mercedes-Benz, Fiat) setzte erstmals in ihrer Firmengeschichte eine durchgängige Digitalstrategie auf. Online einen Servicetermin buchen oder ein Pilotprojekt mit Facebook in Sachen Fahrzeugverkauf – das wäre bis dahin nicht so einfach möglich gewesen. Jetzt aber hat die RKG in Sachen Onlinevermarktung alles auf links gedreht. Beim Internet Sales Award 2019 positionierte sich der Händler damit im Feld der Top-Platzierten.

Wie viele andere Händler auch, kam RKG – gegründet 1927 – lange Zeit ohne explizite Marketingabteilung einschließlich ausgefeilter Marketingstrategie aus. Die Weltmarke Mercedes-Benz im Rücken und die über Jahrzehnte gewachsene regionale Händlermarke RKG genügten, um Kunden im eigenen Marktgebiet zu gewinnen und zu halten. Im digitalen Zeitalter reichte das jedoch nicht mehr aus.

So entschlossen sich die Verantwortlichen 2017 dazu, eine Digitalstrategie zu entwickeln. Diese kombiniert Elemente des Digitalkonzeptes von Daimler (CASE: Connected, Autonomous, Shared, Electric) sowie der Digitalstrategie der Rau-Gruppe, zu der die RKG gehört. Eines der Ergebnisse ist, dass Nutzern der RKG-Website online heute sogar Transaktionsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

RKG als Marke online im Mittelpunkt

Das gilt zum Beispiel für den Service. So können Kunden seit Sommer vergangenen Jahres dort markenbezogene Service- und Beratungstermine in Echtzeit online buchen. Möglich wurde dies durch eine Schnittstelle zwischen dem Terminassistenten und dem Werkstattplanungssystem.

Dieser Service steht Nutzern jetzt zur Verfügung, weil der Händler im Zuge seiner digitalen Neuaufstellung 2017 seine gesamte Website grundlegend überarbeitete. Marketingchef Stefan Behr, Marketingprojektmanager Wolfgang Bodenbach sowie das übrige Team konzipierten eine responsive Website, die die Marke RKG in den Mittelpunkt rückt.

Die Anmutung der Seite weckt zwar im ersten Moment Erinnerungen an die Kernmarke Mercedes-Benz. Doch Interessenten können über das Menü alle Fabrikate im Portfolio des Händlers separat ansteuern. Die Fahrzeugsuche ist aber markenübergreifend aufgebaut.

Internet Sales Award 2019: Koch siegt erneut

Um Kunden auch außerhalb der klassischen Öffnungszeiten zur Verfügung zu stehen, hat der Bonner Händler auch einen Livechat in die Website integriert. Nach einer Testphase in der hauseigenen Autovermietung wird das Tool nun zum festen Bestandteil der Gebrauchtwagensuche. Es steht zwischen 7:30 Uhr morgens und 22 Uhr abends zur Verfügung.

Die neue Onlinepräsenz mit ihren diversen Services hat sich für RKG innerhalb kurzer Zeit bezahlt gemacht: So stieg die Zahl der Zugriffe auf die neue Website über die organischen Suchergebnisse in Suchmaschinen um 50 Prozent. Allein im Dezember 2018 führten über 26.000 Suchmaschinenanfragen auf die neue Internetpräsenz.

Der Händler generiert mittlerweile außerdem 68 Prozent der Leads über mobile Geräte. Insgesamt stieg das Volumen der online getätigten Kontaktanfragen auf mehr als das Dreifache im Vergleich zu den Zeiten, als die RKG noch nicht über die moderne Webpräsenz verfügte. Die Zahl der online vereinbarten Beratungstermine konnte der Händler um 75 Prozent und die der Servicetermine um 82 Prozent erhöhen.

Ein Aushängeschild für die RKG ist ein Social-Media-Pilotprojekt, das der Händler im August 2018 zusammen mit der US-Onlineplattform Facebook und der Agentur Snook aus Frankfurt am Main umsetzte. Die Unternehmen wollten herausfinden, unter welchen Rahmenbedingungen sich Autos über das soziale Netzwerk verkaufen lassen. Um es vorweg zu nehmen: Facebook als Vertriebskanal funktionierte.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45928488 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen