Suchen

Rolls-Royce bestätigt: SUV heißt Cullinan

| Autor: Andreas Wehner

Vor drei Jahren hat Rolls-Royce ein neues Modell angekündigt. Es wird ein SUV – auch wenn die Briten diese Bezeichnung vermeiden. Jetzt ist der Name offiziell. Sonst bleibt noch vieles im Dunkeln.

Firmen zum Thema

Der Rolls-Royce Cullinan soll sich auf jedem Terrain wohlfühlen.
Der Rolls-Royce Cullinan soll sich auf jedem Terrain wohlfühlen.
(Bild: Rolls-Royce)

Eine Überraschung ist es nicht: Das kommende SUV von Rolls-Royce heißt Cullinan, wie die britische BMW-Tochter am Dienstag mitteilte. Das war zu erwarten, denn der Luxusautobauer benutzt diesen Namen schon von Anfang an als Projektbezeichnung bei der Entwicklung des Modells.

Viel ist über den neuen Rolls-Royce noch nicht bekannt. Er basiert auf der neuen Aluminium-Spaceframe-Architektur der Briten, auf der bereits der im Sommer 2017 vorgestellte neue Phantom steht. Der Cullinan dürfte noch in diesem Jahr erstmals zu sehen sein.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Rolls-Royce hatte vor drei Jahren angekündigt, ein SUV auf den Markt zu bringen. Allerdings vermeiden die Briten die Bezeichnung SUV und nannten das Modell zuletzt „all-terrain, high-sided vehicle“, was so viel bedeutet wie „hochbauender Geländewagen“.

Seinen Namen hat der neue Rolls-Royce vom Cullinan-Diamanten, der mit 3106,75 Karat im Rohzustand der größte jemals gefundene Diamant ist. Er wurde 1905 in Südafrika entdeckt. 1908 wurde er in 9 große und 96 kleine Steine gespalten und geschliffen. Die größten Steine sind heute Teil der britischen Kronjuwelen.

(ID:45138855)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«