Schadenrecht: Wer darf reparieren?

Redakteur: Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Antworten auf diese Frage gab es bei den diesjährigen Würzburger Karosserie- und Schadenstagen. Was im Rahmen des Schadenersatzrechts erforderlich ist, darüber sind sich die Juristen nicht immer einig.

Mehr als 500 Teilnehmer informierten sich auf den Würzburger Karosserie- und Schadenstagen über die Erforderlichkeiten in der Unfallinstandsetzung.
Mehr als 500 Teilnehmer informierten sich auf den Würzburger Karosserie- und Schadenstagen über die Erforderlichkeiten in der Unfallinstandsetzung.
(Foto: Bausewein)

Unfall – was nun? Vor dieser Frage stehen nicht nur die Autofahrer regelmäßig, die verschuldet oder unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden. Auch für Werkstätten ergeben sich einige Fragen, sobald sie mit der Unfallinstandsetzung beauftragt werden. Und einen Juristen einzuschalten, der sich mit Verkehrsrecht auskennt, kann im Zweifel für Verwirrung sorgen. Denn schnell ergibt sich im Rahmen des Schadenersatzrechts die Frage nach der Erforderlichkeit. Das heißt, es ist zu klären, was erforderlich ist, um den Schaden für den Geschädigten zumindest finanziell auf null zu bringen.