Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz ♥ »kfz-betrieb«

Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Chefredakteur
Redaktion »Fahrzeug+Karosserie«

arbeitet seit 1999 bei Vogel Communications Group und startete als Redakteur im Ressort Management, mit dem Schwerpunkt Automobilindustrie. Es folgten die Ressortleitung des Ressort`s Service & Technik und stellv. Chefredakteur »kfz-betrieb« und im Jahr 2015 die Chefredaktion »Kfz-Schadenmanager«. Seit 2016 Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie«.

Artikel des Autors

Nachhaltig und preiswert: Versicherungen und Schadenlenker forcieren das Thema Instandsetzen vor Erneuern.  (Bild: Stefan Bausewein)
Irrelevante Prüfberichte

Mut zur Gegenwehr

Der Reparaturweg beeinflusst die Rechnungshöhe – ist diese zu hoch, kürzen die Versicherungen mithilfe von Prüfberichten. Damit kommen die Assekuranzen regelmäßig nicht durch, wenn sich die Betriebe wehren. Das tun aber viel zu wenige.

Weiterlesen
Dimitra Theocharidou-Sohns ist seit 2019 in der Geschäftsleitung der GTÜ. (KD BUSCH.COM)
GTÜ

Ökosystem digitale Vernetzung

Dass GTÜ-Partner mit einheitlichen und GTÜ-gebrandeten Produkten am Markt agieren, steht schon lange auf der Wunschliste der Stuttgarter Organisation. Geschäftsführerin Dimitra Theocharidou-Sohns treibt die Digitalisierung der Prozesse voran.

Weiterlesen
Die Filiale des BMW-Autohauses B&K in Bad Oeynhausen (insgesamt 17 Standorte) forciert das Aftersales-Geschäft durch eine hohe Kundenzufriedenheit. (Wenz | kfz-betrieb)
Service Award

B&K setzt auf Zahlen und Kundennähe

Will man den Erfolg der B&K-Filiale in Bad Oeynhausen kurz zusammenfassen, könnte man sagen: „Zentral steuern – dezentral handeln“. Das heißt, hier wird regional agiert, aber die Power der Gruppe genutzt. So schaffte es der Betrieb der Weller-Gruppe in die Top Ten des Service Awards 2021.

Weiterlesen
Die Prozesse bei IRS Vögeli in Bonn sind beeindruckend.  (Wenz)
Deutscher Werkstattpreis

Vögeli hat die Prozesse im Griff

Der Bonner Betrieb startete als K&L-Unternehmen. Mit der Schadensteuerung kamen das Wachstum und die konsequente Ausrichtung auf funktionierende Prozesse. Diese Erfahrungen übertrug Unternehmer Dirk Vögeli auf das Servicegeschäft und landete unter den zehn Top-Betrieben beim Deutschen Werkstattpreis 2021.

Weiterlesen
Ein Ergebnis des diesjährigen Schadentalks im Rahmen der Automechanika Digital Plus: Will der Unternehmer seine Situation verbessern, muss er etwas tun. (© Thomas Reimer - stock.adobe.com)
Schadenmanagement

Unternehmer sind gefragt

Trotz brennender Probleme ohne Angst in die Zukunft – dafür wollte der diesjährige Schadentalk während der Automechanika Wege aufzeigen. Verbandsvertreter und Experten verschiedener Themenbereiche kamen diesem Anspruch nach.

Weiterlesen
Die Prozesse bei IRS Vögeli in Bonn sind beeindruckend.  (Wenz)
Deutscher Werkstattpreis

Vögeli hat die Prozesse im Griff

Der Bonner Betrieb startete als K&L-Unternehmen. Mit der Schadensteuerung kamen das Wachstum und die konsequente Ausrichtung auf funktionierende Prozesse. Diese Erfahrungen übertrug Unternehmer Dirk Vögeli auf das Servicegeschäft – zum Wohl der Kunden. Das überzeugte auch die Jury des Deutschen Werkstattpreises.

Weiterlesen
Die professionelle Datenverarbeitung in der Karosserie- und Lackwerkstatt ist eine Grundvoraussetzung für Deckungsbeiträge im gesteuerten Geschäft. (Axalta)

Unfallinstandsetzung: Lagerhaltung und Co.

Digitale Prozesse sind in der Unfallinstandsetzung von besonderer Bedeutung: Nicht nur, dass sie die Durchlaufzeit in der Werkstatt verkürzen können – sie helfen auch, die Kosten zu senken, beispielsweise bei der Lagerhaltung.

Weiterlesen
Die Übernahme von Control Expert soll die zweite große von Allianz X werden. (Allianz/Markus Dlouhy)

Allianz übernimmt Control Expert

Nach der Übernahme von Finanzen.de im Mai 2019 ist die Beteiligung an Control Expert die zweite Mehrheitsbeteiligung von Allianz X. Die Unternehmen erwarten eine deutliche Verbesserung der Schadenbearbeitung durch künstliche Intelligenz (KI) und Automatisierung.

Weiterlesen
Werkstätten und Sachverständige können ihre Kommunikation im Schadenfall über das Portal Com-Tool abwickeln. Das sorgt für Effizienz und Transparenz.   (Wenz/»Fahrzeug+Karosserie«)
Schadenabwicklung

Effizienz steigern

Der BVSK hat das Schadenportal Com-Tool entwickelt, um ungelenkte Haftpflichtschäden ebenso effizient abwickeln zu können wie die gelenkten Pedants über die Schadenportale der Versicherungen und Schadenlenker.

Weiterlesen
Die Prozesse bei IRS Vögeli in Bonn sind beeindruckend.  (Wenz)
Deutscher Werkstattpreis

Vögeli hat die Prozesse im Griff

Der Bonner Betrieb startete als K&L-Unternehmen. Mit der Schadensteuerung kamen das Wachstum und die konsequente Ausrichtung auf funktionierende Prozesse. Diese Erfahrungen übertrug Unternehmer Dirk Vögeli auf das Servicegeschäft und landete unter den zehn Top-Betrieben beim Deutschen Werkstattpreis 2021.

Weiterlesen
Die Filiale des BMW-Autohauses B&K in Bad Oeynhausen (insgesamt 17 Standorte) forciert das Aftersales-Geschäft durch eine hohe Kundenzufriedenheit. (Wenz | kfz-betrieb)
Service Award

B&K setzt auf Zahlen und Kundennähe

Will man den Erfolg der B&K-Filiale in Bad Oeynhausen kurz zusammenfassen, könnte man sagen: „Zentral steuern – dezentral handeln“. Das heißt, hier wird regional agiert, aber die Power der Gruppe genutzt. So schaffte es der Betrieb der Weller-Gruppe in die Top Ten des Service Awards 2021.

Weiterlesen
Beim Einbau der 
reparierten bzw. neuen Gelenkwelle muss der Mechaniker sorgsam vor-
gehen. Nicht nur 
der Durchmesser, sondern auch die Zähnezahl müssen stimmen. (Archiv: Vogel Business Media)

Kein Spiel im Gelenk

Wenn ein klackendes Geräusch beim Anfahren oder beim Fahren mit eingeschlagenem Lenkrad den Kunden in die Werkstatt führt, ist der Fehler meist schnell lokalisiert: Er liegt in der

Weiterlesen
Ein Ergebnis des diesjährigen Schadentalks im Rahmen der Automechanika Digital Plus: Will der Unternehmer seine Situation verbessern, muss er etwas tun. (© Thomas Reimer - stock.adobe.com)
Schadenmanagement

Unternehmer sind gefragt

Trotz brennender Probleme ohne Angst in die Zukunft – dafür wollte der diesjährige Schadentalk während der Automechanika Wege aufzeigen. Verbandsvertreter und Experten verschiedener Themenbereiche kamen diesem Anspruch nach.

Weiterlesen
Die Prozesse bei IRS Vögeli in Bonn sind beeindruckend.  (Wenz)
Deutscher Werkstattpreis

Vögeli hat die Prozesse im Griff

Der Bonner Betrieb startete als K&L-Unternehmen. Mit der Schadensteuerung kamen das Wachstum und die konsequente Ausrichtung auf funktionierende Prozesse. Diese Erfahrungen übertrug Unternehmer Dirk Vögeli auf das Servicegeschäft – zum Wohl der Kunden. Das überzeugte auch die Jury des Deutschen Werkstattpreises.

Weiterlesen
Kunde und Werkstatt müssen im Reparaturfall beim Haftpflichtschaden eine Rechnungskürzung durch die Versicherer nicht hinnehmen. (Foto:Wenz)

Keine Kürzung der Reparaturrechnung

Nach gängiger Rechtsprechung geht das „Werkstattrisiko“ bei Haftpflichtfällen zu Lasten des Schädigers, so dass dieser auch bei einer objektiv unnötigen Reparaturmaßnahme die Kosten zu tragen hat.

Weiterlesen
In diesem Jahr wird der Schadentalk live aus der „Gläsernen Manufaktur“ von Volkswagen in Dresden übertragen. (schaden.news)

Schadentalk: Folgen der Coronakrise

Reparaturvolumen, Stundensätze, Digitalisierung oder Schadensteuerung – die Auswirkungen der Pandemie verändern den Unfallschadenmarkt. Wie stark K&L-Betriebe betroffen sind, thematisiert der Schadentalk am 10. September – live zu sehen im Web.

Weiterlesen
 (Archiv: Vogel Business Media)

Verschleißschutz ohne Zink

Moderne Dieselfahrzeuge mit Partikelfilter sind auf „schadstoffarme“ Motorenöle angwiesen. Der Schmierstoffexperte Fuchs bietet als erster und einziger Hersteller eine zinkfreies Motorenöl.

Weiterlesen
Ob es bezüglich der Teilemargen Handlungsbedarf seitens der Innovation Group gibt, ist für Deutschlandchef Matthew Whittall bisher noch nicht klar. (Innovation Group)
Schadenlenkung

Transparent durch Gateway

Transparenz steht ganz oben auf der Agenda des Schadenlenkers Innovation Group. Das neue Schadenportal Gateway soll diese erhöhen. Deutschlandchef Matthew Whittall sorgt sich zudem um ein anderes Thema: VWs Kürzung der Teilemargen.

Weiterlesen
Kein Handwerk? Der Leitfaden Abgrenzung zur Handwerksordnung bestätigt das.  (Adobe)
Dellendrücken

Anforderungen steigen stetig

Die Dellenreparatur ohne Lackieren (DoL) darf quasi jeder durchführen. Denn streng nach Handwerksverordnung ist das kein Handwerk. Dabei steigen die Anforderungen aufgrund der komplexen Fahrzeuge mit unterschiedlichen Materialien stetig.

Weiterlesen