Skoda Citigo kommt als Sondermodell

Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andreas Grimm

Der Kleinste im Skoda-Fuhrpark soll mehr Spaß machen. Dazu hat der Importeur das Sondermodell „Fun“ des Citigo aufgelegt. Optik und Ausstattung hat der Autobauer dafür aufgewertet.

Firmen zum Thema

Skoda legt ein Sondermodell des Citigo auf, möglicherweise als Zwischenschritt bis zu einem für 2017 erwarteten Facelift.
Skoda legt ein Sondermodell des Citigo auf, möglicherweise als Zwischenschritt bis zu einem für 2017 erwarteten Facelift.
(Bild: Skoda)

Skoda gibt den Händlern mit der Sonderedition „Fun“ des Citigo neue Verkaufsargumente für den Kleinwagen an die Hand. Laut dem Importeur summiert sich die Serienausstattung des Modells zu einem Kundenvorteil von bis zu 1.670 Euro. Im Preis von mindestens 11.760 Euro sind dekorative Folienbeklebungen auf Motorhaube, Türen und Heckklappe, 16-Zoll-Leichtmetallräder und dunkel getönte hintere Scheiben inbegriffen. Zum Vergleich: Das Grundmodell beginnt preislich bei 9.770 Euro.

Der Kleinwagen Citigo ist in Deutschland jetzt seit rund viereinhalb Jahren auf dem Markt. Nachdem das Schwestermodell, der VW Up, jüngst ein Facelift erhalten hat, ist für den Citigo in absehbarer Zeit ebenfalls mit einer Überarbeitung zu rechnen. Das Facelift könnte auf dem Genfer Salon gezeigt werden. Grundsätzlich sind die Verkaufszahlen für den Kleinen im ersten Halbjahr 2016 auf knapp 6.800 Einheiten sogar gestiegen (+7,6 %). Der Citigo stellte damit 7 Prozent aller Skoda-Verkäufe. 2014 lag die Quote bei 7,8 Prozent (6.900 Verkäufe).

Bildergalerie

Mit dem Sondermodell debütiert zugleich die Außenfarbe Crystal-Blau Metallic. Sie erweitert das Individualisierungsangebot der kleinsten Modellreihe von Skoda. Daneben stehen die Unifarben Candy-Weiß, Tornado-Rot, Sunflower-Gelb sowie die Metallictöne Saphir-Blau, Spring-Grün und Deep-Black Perleffekt zur Wahl. Auch im Innenraum setzt Skoda auf die farblichen Akzente. Die Armaturentafel des Citigo Fun ist überwiegend in Piano-Weiß gehalten, die Türverkleidung in Schwarz. Radio und Lüftungselemente besitzen Chromumrandungen.

Für Spaß sorgt zudem das Infotainmentsystem Swing mit sechs Lautsprechern. Es verfügt über Bluetooth-Telefonfreisprecheinrichtung und SD-Karten-Slot. Als Schnittstellen für externe Mediengeräte kommen ein Aux-in-Audioanschluss sowie ein USB-Port hinzu. Auch die Smartphone-Dockingstation „Move &Fun“ ist verbaut.

Der Citigo Fun ist mit allen Motor-Getriebekombinationen des Grundmodells erhältlich, optional auch als fünftürige Variante. Der 1,0 MPI-Benziner ist mit 44 kW/60 PS und 55 kW/75 PS verfügbar. Beide Motorisierungen lassen sich auch als Green-tec-Versionen mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung ordern und können mit dem automatisierten Schaltgetriebe ASG kombiniert werden. Zudem ist das Modell als Erdgasfahrzeug mit einem 50 kW/68 PS starken Motor verfügbar.

(ID:44262372)