Social Media Guidelines: Regeln für Facebook und Co.

Schnell können Autohäuser in sozialen Netzwerken in ungünstigem Licht dastehen – etwa dann, wenn sich Mitarbeiter online unbedacht oder ausfällig äußern. Richtlinien für Social Media können Sensibilität wecken und als Handlungsrahmen dienen.

| Autor: Martin Achter

Unangemessenes Verhalten von Mitarbeitern in sozialen Onlinenetzwerken kann für Autohäuser ein Problem sein. Mit Social Media Guidelines können Betriebe einen Orientierungsrahmen geben.
Unangemessenes Verhalten von Mitarbeitern in sozialen Onlinenetzwerken kann für Autohäuser ein Problem sein. Mit Social Media Guidelines können Betriebe einen Orientierungsrahmen geben. (Bild: © gow27/stock.adobe.com)

Es gibt Vorkommnisse im Autohaus, da wünscht man sich als Führungskraft, dass über diese niemals groß in der Öffentlichkeit geredet wird: Zum Beispiel, wenn sich die Azubis den Spaß machen, ein Fahrzeug des Betriebs nicht ganz TÜV-konform zu tunen, damit eine Spritztour zu machen, sich dabei zu filmen und das Videomaterial in sozialen Netzwerken zu teilen.

Blöd, wenn die Bilder mit dem fragwürdigen Inhalt dann durch Firmenlogos mit dem Autohaus in Verbindung gebracht werden können. Alles schon passiert. Und wahrscheinlich waren sich die Azubis über mögliche negative Konsequenzen für das Unternehmen nicht im Klaren.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44795170 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Außenhautinstandsetzung: Best Practice für Profis

Außenhautinstandsetzung: Best Practice für Profis

Die große Herausforderung für jeden Unternehmer ist es, seinen Betrieb auf wirtschaftlich erfolgreiche Beine zu stellen. Jörg Sonnenberg stellte sich 2012 dieser Aufgabe – das Miracle-Reparatursystem war dabei ein fester Eckpfeiler. lesen

Karosseriebau: Kompakter mit Kanten

Karosseriebau: Kompakter mit Kanten

Der Q2 eröffnet ein neues Kapitel in der Designgeschichte von Audi. Doch in Sachen Karosseriebau bleibt er konventionell: Anders als die größeren Audi-Modelle ist das Mini-SUV komplett aus Stahl gefertigt. Klappt es trotzdem mit dem Leichtbau? lesen