Tagung: Auswirkungen der E-Mobilität auf das Kfz-Gewerbe

Wie sich Kfz-Betriebe auf die E-Mobilität vorbereiten können

| Autor: Edgar Schmidt

In Hochvoltschulungen lernen Teilnehmer das richtige Freischalten von Elektroautos.
In Hochvoltschulungen lernen Teilnehmer das richtige Freischalten von Elektroautos. (Bild: Schmidt/»kfz-betrieb«)

Die Elektromobilität hat nicht nur Auswirkungen auf die Fahrzeughersteller, sondern in großem Maße auch auf die Kfz-Betriebe. Dieser Tatsache dürften sich inzwischen viele Betriebsinhaber bewusst sein – auch wenn der ein oder andere auf diese Entwicklung gern verzichten würde.

Anstatt abzuwarten, welche Veränderungen die alternative Form des Antriebs mit sich bringt, können Mitarbeiter aus Kfz-Betrieben auch aktiv werden und sich von Experten Tipps und Ratschläge für den richtigen Umgang mit der Elektromobilität holen. Eine Möglichkeit dazu bietet die Tagung „Auswirkungen der Elektromobilität auf das Kfz-Gewerbe", die das Kompetenzzentrum Elektromobilität der Kfz-Innung Hamburg zusammen mit dem Haus der Technik am 13. und 14. Februar in Hamburg durchführt.

Laut Veranstalter werden auf der Tagung die wesentlichen Auswirkungen einer deutlich ansteigenden Marktdurchdringung von E-Fahrzeugen für die Kfz-Werkstätten und den Kfz-Handel diskutiert und aufgezeigt, wie diese damit umgehen können. Diese Aspekte werden unter Berücksichtigung der nationalen und internationalen politischen Entwicklungen vertieft.

Das Programm beinhaltet außerdem Vorträge zur Ladeinfrastruktur, zur notwendigen Ausstattung von Werkstätten und zu sinnvollen Aus-, Fort- und Weiterbildungen. Ebenso betrachten die Referenten den zunehmenden Einsatz komplexer Fahrzeugsysteme und die Herausforderungen für das Kfz-Gewerbe durch neue Telematik- und Diagnosestrategien der Hersteller.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Kfz-Innung Hamburg .

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46319632 / Service)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen