Targobank setzt Wachstumskurs fort

Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

In nahezu sämtlichen Geschäftsbereichen hat die Targobank für 2018 deutliche Steigerungen verzeichnet und bleibt somit auf Wachstumskurs.

Firmen zum Thema

Pascal Laugel, Vorstandsvorsitzender der Targobank.
Pascal Laugel, Vorstandsvorsitzender der Targobank.
(Bild: Targobank)

Die Targobank hat im Geschäftsjahr 2018 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Wie die Bank mitteilte, stieg das Vorsteuerergebnis über die Geschäftsfelder Privatkunden, Geschäftskunden und Firmenkunden auf 510 Millionen Euro (IFRS, Vorjahr: 493 Millionen Euro). Die Bilanzsumme der Gruppe wuchs um fünf Prozent auf 22 Milliarden Euro.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die Bank ihr Geschäftsmodell erweitert und um wichtige Kundengruppen und Ertragsquellen ergänzt. Trotz hoher Investitionen in die Digitalisierung sowie in Filialeröffnungen und -modernisierungen konnte die Bank ihr Aufwands-Ertrags-Verhältnis mit 54 Prozent konstant halten.

Privatkundengeschäft als wichtigstes Standbein

„Das Kreditgeschäft ist und bleibt die wichtigste Säule für uns“, sagt Pascal Laugel, Vorstandsvorsitzender der Targobank. Das Kundenkreditvolumen belief sich 2018 über alle Geschäftsfelder hinweg auf insgesamt 20,54 Milliarden Euro, rund sieben Prozent mehr als im Vorjahr (2017: 19,21 Milliarden Euro). Zum Gesamtergebnis hat das Privatkundengeschäft mit einem Vorsteuergewinn von 453 Millionen Euro mit Abstand den größten Beitrag geleistet. 57 Millionen Euro und damit gut zehn Prozent entfielen 2018 auf das Firmenkundengeschäft. „Damit hat sich das Firmenkundengeschäft bereits als wichtiger Geschäftsbereich für uns etabliert, den wir künftig weiter ausbauen wollen“, so Laugel.

Im Privatkundengeschäft stieg das Kreditvolumen um gut neun Prozent auf insgesamt 14,66 Milliarden Euro (Vorjahr: 13,41 Milliarden Euro). Dabei legten die Ratenkredite im Berichtszeitraum um acht Prozent auf 12,35 Milliarden Euro zu. „Damit konnten wir in unserem Kerngeschäft 2018 weitere Marktanteile gewinnen“, so Laugel.

Im Rahmen ihrer Diversifizierungsstrategie hat das Finanzinstitut ein eigenes Geschäftskundensegment etabliert. Kleinunternehmen, Selbstständige und Freiberufler können für ihren geschäftlichen Zahlungsverkehr verschiedene Business-Konten und -Kreditkarten nutzen und zur Finanzierung auf den neuen Business-Kredit zurückgreifen.

Starkes Wachstum der Autobank

Das Finanzierungsvolumen der Autobank der Targobank belief sich 2018 auf 384 Millionen Euro – das sind 28 Prozent mehr als im Vorjahr. Sie bietet mehr als 2.500 Kfz-Händlern verschiedene Services mit dem Schwerpunkt auf der Einkaufs- und Absatzfinanzierung.

Die Targobank hat im Berichtsjahr ihr Firmenkundengeschäft deutlich ausgebaut. Sie verzeichnete ein Kundenkreditvolumen von insgesamt 5,88 Milliarden Euro. Mit 4,74 Milliarden Euro entfielen mehr als zwei Drittel davon auf den Bereich Factoring, gefolgt von Leasing (889 Millionen Euro) und Investitionsfinanzierung (254 Millionen Euro). Firmenkredite machen somit bereits fast 30 Prozent des Gesamt-Kundenkreditvolumens der Targobank aus. Mit einem Factoring-Umsatz von 49,34 Milliarden Euro gehörte die Bank 2018 in diesem Bereich mit zu den Marktführern in Deutschland. Im Leasingbereich konnte das Finanzinstitut sein Volumen im Vergleich zum Vorjahr um fast 25 Prozent auf 563 Millionen Euro steigern.

(ID:45870587)