Trend-Tacho: Kein Leben ohne Auto

Redakteur: Norbert Rubbel

Das Auto hat nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert. Auch die Ausgabenbereitschaft für Produkte und Services rund um den Pkw ist hoch. Carsharing ist keine Alternative zum eigenen Fahrzeug.

Firmen zum Thema

Jeder vierte Autofahrer möchte sich in den nächsten zwölf Monaten ein neues Auto kaufen.
Jeder vierte Autofahrer möchte sich in den nächsten zwölf Monaten ein neues Auto kaufen.
(Foto: Opel)

86 Prozent der Fahrzeughalter könnten sich „ein Leben ohne Auto nicht vorstellen“. Dies ergab die Trend-Tacho-Studie der Fachzeitschrift »kfz-betrieb« und der Sachverständigenorganisation KÜS. Bei den persönlichen Einstellungen zum Auto rangiert die Mobilität an erster Stelle. So meinen gut drei Viertel der Befragten, dass sie „mit dem Auto immer flexibel sind“ und dass es „vor allem für den Alltag tauglich sein muss“ (69 Prozent). „Ein renommiertes Fabrikat“ wollen dagegen nur zehn Prozent der befragten Autofahrer besitzen.

Vor die Wahl gestellt, auf das Auto oder das Mobiltelefon einen Monat lang verzichten zu müssen, entschieden sich 80 Prozent dafür, das Handy abzugeben. „Das Automobil bleibt des Deutschen liebstes Kind. Selbst das Smartphone verliert gegenüber dem Auto“, kommentiert KÜS-Geschäftsführer Peter Schuler das Befragungsergebnis.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Die niedrigen Energiepreise stärken scheinbar die Konsumfreude der Verbraucher. Denn 73 Prozent wollen in diesem Jahr genauso viel Geld für ihr Fahrzeug ausgeben wie im Vorjahr. Nur zwölf Prozent gaben an, dass sie die Kosten rund ums Auto reduzieren werden. Die Einsparungen betreffen in erster Linie den Kauf von Zubehör (75 Prozent). Knapp zwei Drittel der Befragten, die Sparmaßnahmen planen, wollen gezielt nach günstigen Tankstellen suchen.

Kaufbereite Autofahrer

Jeder vierte Autofahrer möchte sich in den nächsten zwölf Monaten ein neues Auto kaufen. Für 42 Prozent der potenziellen Käufer soll es ein Neuwagen und für 34 Prozent ein Gebrauchtwagen sein. Auf die Frage „Welches Fabrikat würden Sie kaufen?“ nannten 36 Prozent VW, gefolgt von BMW (32 Prozent), Audi (30 Prozent) und Opel (17 Prozent).

Carsharing ist für die meisten Autofahrer zum Kauf eines neuen oder gebrauchten Fahrzeugs keine Alternative. Nur vier Prozent der Befragten teilen sich derzeit ein Gemeinschaftsauto mit anderen Nutzern. Jeder zehnte Fahrzeughalter hat von Carsharing noch nie etwas gehört. „Und weil das so ist, steht Carsharing auch nicht vor dem großen Durchbruch“, erklärt Dr. Ralf Deckers, Leiter Research Projects & Studies der BBE Automotive.

Die komplette Trend-Tacho-Studie mit allen Befragungsergebnissen zum Stellenwert des Autos und zum Carsharing sowie zur Ausgabenbereitschaft der Autofahrer und zur Neuanschaffung von Neu- und Gebrauchtwagen erhalten Sie für nur 49 Euro. E-Mail: info@kfz-betrieb.de.

(ID:43284711)