TÜV Nord Mobilität und Autodo helfen grenzüberschreitend

Die Fahrzeugverwaltung von Autodo wird erweitert

| Autor: Udo Schwickal

Hartmut Abeln (li.) und Marc van Eupen besiegeln die Kooperation. Sie soll Autohäusern und Werkstättenn bei der Gebrauchtwagenvermarktung helfen.
Hartmut Abeln (li.) und Marc van Eupen besiegeln die Kooperation. Sie soll Autohäusern und Werkstättenn bei der Gebrauchtwagenvermarktung helfen. (Foto: TÜV Nord)

Die Prozesse in der Gebrauchtwagenvermarktung werden immer komplexer. Um die einzelnen Arbeitsschritte besser und transparenter zu verzahnen, hat Autodo das webbasierte Tool für das Fahrzeugmanagement und die Fahrzeugvermarktung weiterentwickelt. Hauptzielgruppe sind Autohäuser und Werkstätten.

„Durch seine modulare Bauweise kann der Kunde selbst entscheiden, wie wir ihn bei seinem Geschäft unterstützen können. Wir verfügen inzwischen über langjährige Erfahrung sowohl im Pkw- als auch im Lkw-Bereich. Im Rahmen unserer Internationalisierung wollen wir jetzt den Markteintritt im Ausland massiv vorantreiben“, erläutert TÜV-Nord-Geschäftsführer Hartmut Abeln. So ist die Software in der Lage, die Eingaben von bis zu fünf verschiedenen Personen in unterschiedlichen Sprachen und Ländern zusammenführen, darunter auch in chinesischer Sprache.

Autohändler sollen damit ihre Standzeiten verkürzen und durch integrierte Marktanalysen auch ihre Erträge verbessern können. Die neue Vereinbarung hat zum Ziel, das TÜV-Nord-Gebrauchtwagenmanagement und die Online-Vermarktung von Neu- und Gebrauchtwagen im Autohaus zu optimieren. Dafür soll eine zentrale Datenplattform für alle am Gebrauchtwagenprozess Beteiligten entwickelt werden.

Das System ist laut Autodo-Geschäftsführer Marc van Eupen einzigartig am Markt: Ziel sei, die zentrale Operationsplattform für alle Prozessbeteiligten in der Fahrzeugverwaltung zu sein. Zu den Kunden von Autodo zählen laut Marc van Eupen über tausend Autohäuser, Werkstätten und Automobilhersteller.

Bereits seit 2008 arbeitet das Software-Unternehmen Autodo mit dem TÜV Nord zusammen. Während sich dieser um den Vertrieb und die fachliche Beratung kümmert, sorgen die Entwickler von Autodo für eine ständige Erweiterung des Fahrzeugmanagementsystems.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43350613 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Fahrzeugtechnik: Neu neun elf

Fahrzeugtechnik: Neu neun elf

Die mittlerweile achte Generation des Porsche 911 versucht technisch das Unmögliche: perfekter als der vermeintlich perfekte Vorgänger zu sein. Optisch darf der Carrera dagegen Anleihen bei seinen Ahnen nehmen – oder muss? lesen

Lacktechnik: Der Lack ist ab

Lacktechnik: Der Lack ist ab

Eine saubere Spritzpistole ist die Basis für einen perfekten Lackauftrag. Herkömmliche Reinigungsmittel belasten die Raumluft stark mit flüchtigen Kohlenwasserstoffen, hinterlassen aber trotzdem qualitätsmindernde Ablagerungen. Das muss nicht mehr sein. lesen